Zum Inhalt springen

TÜV AUSTRIA & FHK: Kompetenz von der Planung bis zum Rückbau

TÜV AUSTRIA baut mit der Übernahme der FHK Ingenieurbüro GmbH das Dienstleistung-Portfolio im Bereich Real Estate Management massiv aus.

Wels/Wien (OTS) - Bürogebäude, Produktionsstätten, Industrieanlagen, kommunale Einrichtungen, Einfamilienhäuser, Wohnhausanlagen, Sportstätten und Freizeiteinrichtungen – Immobilienprojekte sind vielschichtige und kostenintensive Unternehmungen. Von der Planung, Entwicklung und Errichtung bis zum Betrieb. Gleiches gilt für Umbauten, Rückbauten, Sanierungen oder Abriss. Jedes Bauvorhaben stellt hohe Ansprüche an Eigentümer_innen, Betreiber_innen, Planer_innen, Investor_innen und ausführende Unternehmen.

Damit Immobilienprojekte Erfolg haben, ist es nützlich, einen kompetenten, unabhängigen Partner an der Seite zu wissen. TÜV AUSTRIA unterstützt Eigentümer_innen, Betreiber_innen und Objektverantwortliche mit maßgeschneiderten Dienstleistungen und ganzheitlichem Ansatz rund um die Immobilie. Mit der Integration des hochspezialisierten Ingenieurbüros FHK im oberösterreichischen Wels baut die international tätige TÜV AUSTRIA Group ihre führende Position als Komplettdienstleister für die Immobilienbranche weiter aus.

Entscheidender Mehrwert für Qualität, Wirtschaftlichkeit und Sicherheit
Mit FHK wird das Dienstleistungsangebot nun um Technische Beratung, Energieoptimierung, Technische Projektierung und Fachbauaufsicht speziell im Bereich HKLSE entscheidend erweitert. TÜV AUSTRIA begleitet seine Kund_innen und PartnerInnen somit von der Ausschreibungserstellung bis zur Abrechnungsprüfung. Stefan Pfefferer, Business Unit Leiter TÜV AUSTRIA Real Estate Management, freut sich über die Expansion und den Zuwachs an Expert_innen, welche zukünftig ein noch umfassenderes, auf Kund_innenbedürfnisse hin maßgeschneidertes Dienstleistungsportfolio anbietet.

FHK-Geschäftsführer Stefan Guldan ergänzt: „Die Bündelung von Kompetenzen und Know-how im Bereich Bautechnik, Facility Management und Real Estate Dienstleistungen liefert den entscheidenden Mehrwert in Sachen Qualität, Wirtschaftlichkeit und vor allem Sicherheit. Dazu kommt, dass FHK nun auf das vernetzte Dienstleistungsangebot der gesamten TÜV AUSTRIA Group zugreifen kann. Eine Win-Win-Situation für uns und unsere Kund_innen.“ FHK-Geschäftsführer Gerhard Kampl verweist darüber hinaus auf die Kompetenz im Verkehrswegebau, wo langjährige Expertise in Projekten im Infrastrukturbereich eingebracht wurde.

Gemeinsame Zukunft: TÜV AUSTRIA Real Estate Management
Als Komplettdienstleister am Markt schafft TÜV AUSTRIA mit Verbundlösungen den entscheidenden Mehrwert für Kund_innen. Die unabhängige sicherheitstechnische Begleitung bringt Planungs- und Rechtssicherheit, Effizienz und Nutzungssicherheit und liefert mit unabhängigen Prüfungen, Bewertungen und Checks wichtige Entscheidungshilfen für anstehende Investitionen und Arbeiten. Eigene Qualitäts- und Sicherheitsstandards, aber auch die Kenntnis von Normen und gesetzlichen Vorgaben bringen handfeste Vorteile für jedes Immobilienprojekt – auch im laufenden Betrieb.

FHK und TÜV AUSTRIA sind sich einig: die Verschmelzung der Unternehmen wird zahlreiche erfolgreiche Projekte hervorbringen und Kund_innen bei der Umsetzung ihrer Vorhaben kompetent und umfassend unterstützen.

Weitere Bilder in der APA-Fotogalerie

TÜV AUSTRIA in Oberösterreich
tuvaustria.com/ooe

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Pfefferer, MBA (TÜV AUSTRIA Business Unit Leiter Real Estate Management) | M: stefan.pfefferer@tuvaustria.com | T: +43 664 60454 6297 | tuvaustria.com/realestate

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TVO0001