Zum Inhalt springen

„Bewusst gesund“ über unerkannte Linkshändigkeit und die Folgen

Außerdem am 11. September um 17.30 Uhr in ORF 2: Prof. Meryn informiert, was bei Selbstmedikation bei Kopfschmerzen zu beachten ist

Wien (OTS) - Christine Reiler präsentiert im ORF-Gesundheitsmagazin „Bewusst gesund“ am Samstag, dem 11. September 2021, um 17.30 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Fitness-Training – Medikament ohne Nebenwirkung

Zahlreiche Studien belegen, dass regelmäßige Bewegung das wirkungsvollste Medikament überhaupt darstellt, trotzdem werden von ärztlicher Seite immer noch vor allem chemische Substanzen, also Medikamente zur Behandlung, eingesetzt und per Rezept verschrieben. Meist bleibt es für die Patientinnen und Patienten bei der vagen Aufforderung, doch mehr Bewegung zu machen. Welche Bewegung passend ist und wie intensiv diese sein sollte – damit werden sie meist allein gelassen. „Bewusst gesund“ hat im burgenländischen Zurndorf einen Arzt besucht, der das ändern will und so nebenbei zum Betreiber eines Fitnesscenters wurde. Gestaltung: Christian Kugler.

Impfdurchbrüche – wie groß ist die Gefahr?

Seit Wochen steigt die Zahl der Corona-Neuinfektionen, mittlerweile liegt die Inzidenz bei ca. 130, und auch die Zahl der COVID-Patientinnen und -Patienten in den Spitälern und Intensivstationen ist besorgniserregend. Österreichweit haben sich bisher an die 700.000 Menschen mit SARS-CoV-2 infiziert – ein Teil davon trotz Impfung. Dabei handelt es sich um sogenannte „Impfdurchbrüche“. Welche Bevölkerungsgruppen ein erhöhtes Risiko haben und wie groß die Ansteckungsgefahr trotz Vollimmunisierung tatsächlich ist, erklärt Priv.-Doz.in Dr. Monika Redlberger-Fritz vom Institut für Virologie der Medizinischen Universität Wien.

Schriftwechsel – unerkannte Linkshändigkeit und die Folgen

Ob bei Werkzeugen, Schreibmaterial oder Küchenutensilien: Unser Leben ist auf Rechtshänder/innen ausgerichtet. Dabei gehen Fachleute davon aus, dass rund die Hälfte aller Menschen als Linkshänder/innen geboren wird. Linkshändige Kinder werden oft schon in den ersten Lebensjahren an den Gebrauch der rechten Hand gewöhnt, was negative Folgen für Gehirn und Psyche haben kann. Sie müssen zum Teil erhebliche Beeinträchtigungen in ihrer Lern- und Leistungsfähigkeit hinnehmen. Eine begleitete Rückschulung auf die ursprünglich dominante linke Hand kann für Betroffene Abhilfe schaffen. Gestaltung: Silke Tabernik.

Selbstmedikation bei Kopfschmerzen

Drückend, stechend, pulsierend – Kopfschmerzen können sich ganz unterschiedlich zeigen, meist ist die Ursache unklar. Die Medizin unterscheidet ca. 100 Kopfschmerzarten, Spannungskopfschmerz und Migräne sind die häufigsten. In den Apotheken werden verschiedene rezeptfreie Schmerzmittel angeboten. Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn informiert, was bei Selbstmedikation zu beachten ist.

Goldrute – Das Heilmittel bei Harnwegsbeschwerden

Die leuchtend gelben Blüten der Goldruten erstrahlen von Juli bis September auf heimischen Wiesen. Bereits den Germanen war diese Pflanze als natürliches Heilmittel bekannt, so trägt die Pflanze auch die Beinamen Edelwundkraut oder Goldwundkraut. Neueste Untersuchungen zeigen ihre positive Wirkung bei Harnwegsinfekten, Nierengrieß oder auch einer Reizblase. Gestaltung: Vroni Brix.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004