Zum Inhalt springen

NÖ Gemeindebundpräsident Johannes Pressl zu Besuch bei Landesrat Martin Eichtinger

Geförderter Wohnbau als zentrales Thema

St. Pölten (OTS) - Im Fokus seines Besuches stand vor allem das Thema Wohnbau. „In neun von zehn Gemeinden in Niederösterreich gibt es geförderten Wohnbau. Damit wir leistbaren Wohnraum anbieten können, arbeiten wir eng mit den Gemeinden zusammen“, so Eichtinger. Ein wichtiges Anliegen für Pressl beim Thema Wohnbau ist: „Weiter in den Ortszentren zu bauen und dort auch zum Beispiel bei der Parkplatzfrage kostensparend zu sein.“

„Der NÖ Gemeindebund ist ein starker Partner für die Gemeinden und für das Land Niederösterreich. Wir freuen uns weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit“, sind sich Landesrat Martin Eichtinger und NÖ Gemeindebundpräsident Johannes Pressl einig.

Weitere Informationen: Büro LR Eichtinger, Mag. Stefan Kaiser, Telefon 02742/9005-13443, E-Mail stefan.kaiser@noel.gv.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001