Zum Inhalt springen

VP-Schwarz an Ludwig: „Hoffentlich müssen andere Bundesländer nicht den Wiener Weg gehen“

Niedrigste Impfquote der Ostregion, höchste Corona-Zahlen: Wiener Weg nicht erstrebenswert - Für VP steht fest: Kein Lockdown mehr für Geimpfte, Schutz für Ungeimpfte

Wien (OTS) - „Die heute von Wiens Bürgermeister Michael Ludwig getätigten Aussagen sind vollkommen absurd. Der Wiener SPÖ-Chef soll endlich aufhören, auf Streit zu setzen und versuchen, seine Eitelkeiten in den Griff zu bekommen“, entgegnet die stv. Generalsekretärin und Gesundheitssprecherin der neuen Volkspartei, Gaby Schwarz, den heutigen Wortmeldungen von Wiens SPÖ-Bürgermeister Michael Ludwig. „Am Wiener Weg gibt es schlicht und ergreifend nichts zu beschönigen: Denn obwohl Ludwig die strengsten Maßnahmen eingeführt hat, gibt es in Wien nicht nur die bundesweit höchsten Corona-Zahlen, sondern auch die niedrigste Impfquote in der Ostregion. Damit steht für mich fest: Hoffentlich müssen die anderen Bundesländer nicht den von Ludwig beschworenen, aber wenig effizienten Wiener Weg gehen. Für die Volkspartei ist klar: Kein Lockdown mehr für Geimpfte, Schutz für Ungeimpfte. Aber sicherlich werden die Geimpften nicht die Zeche zahlen“, so Schwarz.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei
Abteilung Presse, Kommunikation
Tel.:(01) 401 26-620
presse@oevp.at
https://www.dieneuevolkspartei.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001