Zum Inhalt springen

Kulturcard Alsergrund: Kostengünstige Eintrittskarten für BezirksbewohnerInnen für zwölf Bühnen

Veronica Kaup-Hasler/Saya Ahmad: "Mit der Kulturcard ist Bezirkskultur im Neunten für alle leistbar."

Wien (OTS) - Gestern, Dienstag, präsentierten Kultur- und Wissenschaftsstadträtin Veronica Kaup-Hasler und Bezirksvorsteherin Saya Ahmad die neue Kulturcard Alsergrund.

Die Karte, die an alle Haushalte des Bezirks verschickt wird, bietet für alle BezirksbewohnerInnen kostengünstige Eintrittspreise für zwölf teilnehmende Theater, darunter 10 Theater aus dem Bezirk Alsergrund sowie das Volkstheater und das Pygmalion Theater. Konkret bietet die Kulturcard damit für jedes Theater zwei Besuche um 15 Euro pro Person. Die Aktion beruht auf einer Initiative der Theaterbetriebe am Alsergrund und wird von der Bezirksvertretung finanziert. Seit dem ersten Erscheinen zur Saison 2013/2014 hat sich das Angebot der Kulturcard im Bezirk etabliert und geht bereits in ihre neunte Saison.

„Die vielfältigen kleineren und größeren Theaterbetriebe im Alsergrund bieten ein breites kulturelles Angebot. Es freut mich, dass mit der Kulturcard alle Bewohnerinnen und Bewohner des Bezirks und auch alle Menschen, die im Alsergrund beschäftigt sind eingeladen werden, kostengünstig dieses Angebot vermehrt zu nutzen. Teilhabe an Kultur ist essenziell für die Weiterentwicklung unserer Zivilgesellschaft. Initiativen wie die Kulturcard machen neugierig, das begrüße ich sehr,“ so Wiens Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler.

„Der Alsergrund ist seit jeher ein Theaterbezirk und stolz auf seine vielen Bühnen und Programme. Als Bezirk ist es uns ein wichtiges Anliegen, kostengünstige oder kostenlose Angebote für Kunst und Kultur zu schaffen. Denn besonders in dieser Pandemie darf der Zugang zu unseren Kultureinrichtungen nicht an der Leistbarkeit scheitern. Kunst und Kultur muss für alle zugänglich sein. Mit der Kulturcard können wir niederschwellig die Neugier aufs Theater für viele Bewohnerinnen und Bewohner wecken“, betont Bezirksvorsteherin Ahmad.

Die Zusammenarbeit der Alsergrunder Bühnen im Rahmen der Kulturcard wird von dem Direktor des Theater-Center-Forums, Stefan Mras, organisiert: „Theater ist Wellness für die Seele und Balsam für Geist und Weitblick!“

Kulturcard auch für Beschäftigte am Alsergrund

„Letztes Jahr haben wir gemeinsam mit unseren Einkaufsstraßenvereinen einen wichtigen Schritt in der Ausweitung der Kulturcard gesetzt. Heuer wird diese Aktion weitergeführt“, erklärt Ahmad. „Damit ermöglichen wir noch mehr Menschen einen vergünstigten Besuch im Theater. Unsere Kulturhäuser freuen sich auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher!“

Teilnehmende Theater sind Bronski & Grünberg Theater, Kabinetttheater, Le Studio, Pygmalion Theater, Schauspielhaus, Schuberttheater, Theater am Alsergrund, Theater Experiment am Liechtenwerd, Theater-Center-Forum, Volksoper, Volkstheater und das WUK performing arts.

Rückfragen & Kontakt:

Judith Staudinger
Mediensprecherin StRin Mag.a Veronica Kaup-Hasler
Tel.: 4000-81169
E-Mail: judith.staudinger@wien.gv.at

Alice Gerlach, BA MSc
Öffentlichkeitsarbeit
Bezirksvorstehung Alsergrund
1090 Wien, Währinger Straße 43
Tel.: +43 1 4000 09123
E-Mail: alice.gerlach@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002