„profil“-Umfrage: Mehrheit der Bevölkerung ist die ORF-Wahl nicht wichtig

62% finden Nachrichten- und Informationssendungen des ORF vertrauenswürdig

Wien (OTS) - Wie eine vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für die aktuelle Ausgabe von „profil“ durchgeführte Umfrage zeigt, ist für die Mehrheit der Österreicher die ORF-Wahl nicht relevant. Auf die Frage, ob die Wahl des Generaldirektors den Befragten persönlich wichtig ist, antworten 31% mit „gar nicht“ und 26% mit „eher nicht“. 13% der Befragten ist die ORF-Wahl „sehr“, 19% „eher“ wichtig. Ein Rest von 12% hat keine dezidierte Meinung.

Befragt wurde auch die Einstellung zu den Inhalten des ORF: Eine Mehrheit von 62% findet die Nachrichten- und Informationssendungen des ORF „sehr“ oder „eher“ vertrauenswürdig. Hohen Zuspruch gibt es hier bei SPÖ-Wählern, die zu 92% auf die Nachrichten- und Informationssendungen vertrauen. Bei ÖVP-Wählern liegt das Vertrauen bei 69%. Wähler der FPÖ finden die Nachrichten- und Informationssendungen hingegen nur zu 29% vertrauenswürdig.

(n = 500, maximale Schwankungsbreite +/- 4,4 %).

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, E-Mail: online@profil.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0001