RTR-GmbH und KommAustria nehmen Anteil am Tod von Dr. Ernst Swoboda

Mag. Oliver Stribl und Mag. Michael Ogris zum Ableben des VÖP-Vorsitzenden und Kronehit-Geschäftsführers

Wien (OTS) - Mit Betroffenheit und großer Anteilnahme reagieren Mag. Oliver Stribl, Geschäftsführer des Fachbereichs Medien der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR Medien), und Mag. Michael Ogris, Vorsitzender der Medienbehörde KommAustria, auf die Nachricht vom Ableben des langjährigen Kronehit-Geschäftsführers, Vorstandsvorsitzenden des Verbandes der Österreichischen Privatsender (VÖP) und Geschäftsführers der Krone Multimedia GmbH, Dr. Ernst Swoboda.

„Herrn Dr. Swoboda gebührt der Respekt für eine der prägendsten Persönlichkeiten des österreichischen Rundfunkmarktes, dem die Branche insgesamt und das bundesweite Privatradio Kronehit sehr viel zu verdanken haben“, sagt Mag. Oliver Stribl.

„Wir behalten Dr. Ernst Swoboda als einen stets außerordentlich engagierten Vertreter des privaten Rundfunks und hochkompetenten Juristen in Erinnerung, mit dem fachliche Auseinandersetzungen immer eine Bereicherung waren.“

Stellvertretend für die Mitglieder der KommAustria und die Mitarbeiter der RTR drücken Mag. Oliver Stribl und Mag. Michael Ogris ihr tief empfundenes Mitgefühl der Familie von Dr. Swoboda, aber auch seinen Freunden, Kollegen und Mitarbeitern aus.

Rückfragen & Kontakt:

Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH
Andreas Kunigk
Pressesprecher RTR Medien und KommAustria
+43 1 58058-168
andreas.kunigk@rtr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TCO0001