„10 Sekunden, 100 Gründe – warum die Corona-Schutzimpfung für mich Sinn macht“

Kick-Off mit Stadtrat Peter Hacker im Hilfswerk Nachbarschaftszentrum Ottakring

Wien (OTS) - Unter dem Titel „10 Sekunden, 100 Gründe – warum die Corona-Schutzimpfung für mich Sinn macht“ startete heute im Hilfswerk Nachbarschaftszentrum Ottakring die neue Initiative, die 100 Menschen aus den Grätzeln Wiens vor den Vorhang holen soll. Via Handyvideo erzählen 100 Teilnehmende in je circa 10 Sekunden über ihre persönlichen Beweggründe für die Corona-Schutzimpfung. Viele Argumente scheinen ähnlich, doch jeder einzelne Mensch hat seinen persönlichen Grund. Die 10 Sekunden, 100 Gründe werden dann via Homepage und Facebook verbreitet.

„In Wien haben sich schon fast 1,2 Millionen Menschen impfen lassen. Um diese Rate weiter zu steigern, bringen wir die Impfung zu den Menschen. Mit unseren Impfbussen, Impfcontainern und den Impfstellen in den Einkaufszentren gibt es aktuell viele Möglichkeiten, sich unkompliziert und ohne Anmeldung immunisieren zu lassen. Aktionen wie die des Hilfswerks sind wichtig, weil wir dadurch zusätzliche Menschen erreichen und von den Vorteilen der Impfung überzeugen können“, sagt Stadtrat Peter Hacker.

Durch aktive Teilhabe an dieser Aktion können Menschen aus dem Grätzel individuelle Verantwortung für dieses Thema übernehmen, selbstwirksam werden. Den Impfbefürworter/innen geben sie eine starke Stimme, die direkt aus der Bevölkerung hervorgeht. Damit soll das Gespräch und die Auseinandersetzung mit dem Thema auf Grätzelebene gefördert werden.

Sabine Geringer, Geschäftsführerin des Wiener Hilfswerks, ist es wichtig zu betonen, dass es bei dieser Initiative nicht darum geht, auf Menschen Druck auszuüben: „Vielmehr wollen wir Bewusstsein schaffen, das Gespräch fördern und auf Informations- und Aufklärungsangebote hinweisen. Die Impf-Infothek der Hilfswerk Nachbarschaftszentren ist hier eine von vielen Möglichkeiten, in Wien zu vertrauensvollen Informationen zu kommen, um die Wienerinnen und Wiener zu empowern, für sich selbst verantwortungsvolle Entscheidungen treffen zu können.“

Alle Informationen zum Mitmachen in jedem Nachbarschaftszentrum
und unter: www.nachbarschaftszentren.at/10sekunden

„Impf-Infothek“ - Beratungs- und Infoangebote zur Corona-Schutzimpfung.
Die Hilfswerk Nachbarschaftszentren, gefördert von der Stadt Wien bieten einen Ort, an dem sich Personen niederschwellig im Grätzel informieren und in einem geschützten Rahmen Fragen stellen können. An 2-3 Stunden pro Woche gibt es in allen 10 Nachbarschaftszentren die Möglichkeit, sich Informationen und Infomaterial rund um die Corona-Schutzimpfung in der „Impf-Infothek“ einzuholen. Erfahrene Gesundheitsberater/innen (Diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger/innen) beantworten Fragen und es wird Unterstützung bei der Impfanmeldung angeboten.
Die „Impf-Infothek“ startete am 2. August. Über 50 Termine sind derzeit geplant.

Erste Termine in Kürze (Auszug):
Mo., 9.8.2021:
12.00-14.00 Uhr Nachbarschaftszentrum 8 – Josefstadt
13.00-15.00 Uhr Nachbarschaftszentrum 15 – Rudolfsheim-Fünfhaus
15.00-17.00 Uhr Nachbarschaftszentrum 17 – Hernals

Mi., 11.8.2021:
09.00-11.00 Uhr Nachbarschaftszentrum 22 – Donaustadt
11.00-13.00 Uhr Nachbarschaftszentrum 2 – Leopoldstadt

Fr., 13.8.2021:
11.00-13.30 Uhr Nachbarschaftszentrum 6 – Mariahilf

Alle weiteren Termine und Informationen finden Sie unter: www.nachbarschaftszentren.at/impfen

Wiener Hilfswerk
Das Wiener Hilfswerk ist eine gemeinnützige, soziale Organisation, die im Bereich der mobilen Sozialdienste (Heimhilfen, Hauskrankenpflege etc.), in der Kinderbetreuung sowie in der Wohnungslosen- und Flüchtlingshilfe und in ihren Einrichtungen (Tageszentren für Seniorinnen und Senioren, Nachbarschaftszentren, Seniorenwohngemeinschaften, Sozialmärkte, Freizeiteinrichtungen für Menschen mit und ohne Behinderung) mehr als 2.000 haupt-, ehrenamtliche und freiwillige Mitarbeiter/innen beschäftigt. Weitere Informationen: www.wiener.hilfswerk.at


Rückfragen & Kontakt:

Wiener Hilfswerk
Thomas Stockhammer / Pressesprecher und Leiter Unternehmenskommunikation
T: +43 1 512 36 61-1455 / M: +43 664 618 95 98
E: thomas.stockhammer@wiener.hilfswerk.at / W: www.wiener.hilfswerk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001