Stabilität von TrinaTracker durch umfassenden Windkanaltest bestätigt

Changzhou, China (ots/PRNewswire) - TrinaTracker, ein führender Tracker-Hersteller und Geschäftsbereich von Trina Solar Co., Ltd. hat weltweit ein White Paper mit dem Titel "Strategien zur Abschwächung windbedingter Risiken bei Trackern, die mit Ultra-High-Power-Modulen kompatibel sind" veröffentlicht, nachdem das Webinar "Sicherstellung der Tracker-Stabilität bei extremen Wetterbedingungen" in Zusammenarbeit mit dem PV Magazine gestartet wurde. TrinaTracker bestätigte die Stabilität seiner Agile 1P und Vanguard 2P unter extremen Wetterbedingungen, indem es Windkanaltests in Zusammenarbeit mit den führenden Beratungsunternehmen für Windtechnik CPP und RWDI durchführte.

PV-Nachführsysteme sind zu einer wichtigen Investition für Anlagenbesitzer und Investoren geworden, die langlebige und zuverlässige Systeme zur Optimierung der Erträge erwarten. Heutzutage werden PV-Anlagen an verschiedenen Standorten installiert, von denen viele sehr anspruchsvolle Geländeeigenschaften und extreme Wetterbedingungen aufweisen. Außerdem bringt die Montage von Modulen mit sehr hoher Leistung, die von der Industrie stark nachgefragt werden, höhere Windlasten für die Tracker mit sich. Die Solarbranche hat schon lange erkannt, dass die Bauvorschriften die aeroelastischen Effekte, die durch die Einwirkung von Wind entstehen, nicht berücksichtigen. Daher sind fortschrittlichere analytische Tests erforderlich, um einen zuverlässigen Tracker zu entwickeln.

In dem Webinar diskutierten Markus Balz (Geschäftsführer von SBP - unabhängiges, weltweit führendes Ingenieurbüro für erneuerbare Energien) und die Trina Solar Moderatoren Cruz Argüeso Chamorro (TrinaTracker Senior Civil Engineer), Marcos Cerezo (TrinaTracker Engineer) und Gonzalo de la Viña (Head of Trina Solar Europe) über die verschiedenen Modelle, die bei Windkanaltests verwendet werden, und die Bedeutung der Durchführung des Full Aeroelastic Model Test. Darüber hinaus präsentierten sie die optimierten Konstruktionslösungen von TrinaTracker zur Minderung windbedingter Risiken bei Nachführsystemen. Die Entwürfe beinhalten verstärkte Strukturen und unterschiedliche Stau-Strategien für 1P- und 2P-Konfigurationen gemäß den Ergebnissen der Windkanal-Tests, die die Stabilität und Zuverlässigkeit von TrinaTracker im Hinblick auf die Anwendung mit Ultra-High-Power-Modulen weiter verbessern.

Markus Balz, Geschäftsführer der SBP, erklärte: "Nach mehreren Jahren der Unterstützung von Tracker-Unternehmen, EPCs und Entwicklern im Bereich der Nachführsysteme ist es eine Erleichterung zu sehen, dass TrinaTracker ausgeklügelte Designansätze anbietet, um Sicherheit und Kostenoptimierung gleichzeitig anzugehen."

Jason Duan, Leiter des Geschäftsbereichs Tracker bei Trina Solar, sagte: "Ich bin stolz darauf, bestätigen zu können, dass TrinaTracker ein profitables Produkt für Anlagenbesitzer und Investoren bietet. TrinaTracker wird sich weiterhin bemühen, optimierte Nachführlösungen für Kunden zu entwickeln, die an jedem Standort geprüfte Zuverlässigkeit, Langlebigkeit und maximale Energieausbeute bieten können."

Um mehr darüber zu erfahren, wie TrinaTracker die Stabilität des Trackers bei extremen Wetterbedingungen sicherstellt, laden Sie bitte das Whitepaper herunter unter https://bit.ly/36RSXSI.

Informationen zu Trina Solar:

https://www.trinasolar.com/en-glb/about_trina_solar

Rückfragen & Kontakt:

Jing Chen
+86-21-6057-5302
hqmarketing@trinasolar.com

jing.chen03@trinasolar.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0021