Gruber-Pruner zu Kinder- und Jugendpsychiatrie: Mücksteins Ankündigungen sind zu wenig

SPÖ fordert Rettungsschirm für Kinder und Jugendliche zur Förderung der psychischen Gesundheit

Wien (OTS/SK) - Einen Rettungsschirm zur Förderung der psychischen Gesundheit von Kindern- und Jugendlichen fordert SPÖ-Kinder- und Jugendsprecherin im Bundesrat Daniela Gruber-Pruner. Die heutigen Ankündigungen von Gesundheitsminister Mückstein kommen sehr spät, so Gruber-Pruner am Mittwoch gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. Die Lage für die betroffenen Kinder und Jugendlichen, die aktuell dramatisch ist, wird sich dadurch kaum verbessern. Sie brauchen jetzt Hilfe. ****

Gruber-Pruner kritisierte weiters, dass es in diesem Bereich keine aussagekräftigen Daten zur Versorgungslage gibt, wie aus einer Anfragebeantwortung des Gesundheitsministers hervorgeht. Die Daten der KV-Träger (mit Ausnahme der ÖGK) sind ebenso mangelhaft wie die Daten aus den Ländern. Hier muss endlich Klarheit geschaffen werden, um zielgerichtete Maßnahmen entwickeln zu können, forderte Gruber-Pruner.

Was es dringend sofort bräuchte, wäre die Umsetzung des von der SPÖ geforderten Rettungsschirmes für Kinder und Jugendliche zur Förderung der psychischen Gesundheit, der im Parlament leider von den Regierungsparteien auf die lange Bank geschoben und vertagt wurde. Dieser sieht unter anderem folgende Punkte vor:

  • Sofortige Ausarbeitung eines Krisenplans zur Verbesserung der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen

  • Nachhaltiger Ausbau der Therapie- und Betreuungsplätze in der Kinder- und Jugendpsychiatrie

  • kostenfreie Beratungs- und Therapieplätze für Kinder und Jugendliche

  • Finanzielle Unterstützung von außerschulischer Kinder- und Jugendarbeit auch über Budget des Bundes

  • Niederschwelliges Angebot von Beratung durch Bereitstellung an Schulen und in der offenen Jugendarbeit (Sozialarbeit, Psycholog*innen, etc.)

  • Einrichtung eines inklusiven Jugendgipfels (unter Beteiligung von Kindern und Jugendlichen) zur Ausarbeitung von langfristigen Strategien

  • Vorkehrungen für einen sicheren Kindergarten- und Schulbetrieb ab September

(Schluss) PP/ls

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002