Laurids Ortner, Manfred Ortner: Bedeutende Schenkung an das Architekturzentrum Wien

Österreich/Wien (OTS) - Die Sammlung des Architekturzentrum Wien freut sich über einen prominenten Neuzugang, ein herausragendes Konvolut von Haus-Rucker-Co Zeichnungen. Laurids Ortner und Manfred Ortner zeigen mit dieser großzügigen Schenkung einmal mehr die Wertschätzung und Anerkennung für die Sammlungsarbeit des Az W. Die eindrucksvollen Zeichnungen aus den 1970er Jahren wirken angesichts der aktuellen Klimakrise nahezu prophetisch in ihrer Skizzierung möglicher urbaner Interventionen und Situationen. Beispiele davon werden ab Dezember 2021 in der neuen Schausammlung des Az W „Hot Questions – Cold Storage“ zu sehen sein. Arbeiten von Haus-Rucker-Co finden sich weltweit in Museen, vom MoMA in New York bis zum Pariser Centre Pompidou, und nun auch im einzigen ausschließlich der Architektur gewidmeten Museum in Österreich, dem Architekturzentrum Wien.

Biografien

Laurids Ortner
Architekturstudium an der TU Wien. 1967 Mitbegründer der Architekten-und Künstlergruppe Haus-Rucker-Co in Wien. 1976-87 Professor an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz. 1987 bis 2011 Professor für Baukunst an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf. 2020 zusammen mit Manfred Ortner Preisträger des Großen Österreichischen Staatspreises. Seit 2021 Mitglied im Österreichischen Kultursenat.

Manfred Ortner
Studium der Malerei und Kunsterziehung an der Akademie der Bildenden Künste Wien. 1971-87 Atelier Haus-Rucker-Co in Düsseldorf mit Günter Zamp Kelp und Laurids Ortner. 1994 bis 2012 Professor für Entwerfen, Architekturfakultät FH Potsdam. 2020 zusammen mit Laurids Ortner Preisträger des Großen Österreichischen Staatspreises.

Haus-Rucker-Co
1967 Gründung von Haus-Rucker-Co durch Laurids Ortner, Günter Zamp Kelp und Klaus Pinter in Wien. 1970 Eröffnung von Studios in Düsseldorf und New York. 1971 Eintritt von Manfred Ortner. 1972 eigenständige Studios: Haus-Rucker-Co in Düsseldorf (mit L. Ortner, G. Zamp Kelp, M. Ortner); Haus-Rucker-Inc., New York (mit K. Pinter, C. Michels u.a.). 1977 Auflösung von Haus-Rucker-Inc. Beginn selbständiger Tätigkeit von K. Pinter als freier Künstler und C. Michels als Journalistin. 1987 Eröffnung eigenständiger Architekturbüros durch Laurids Ortner, Manfred Ortner (heute O&O Baukunst) und G. Zamp Kelp. 1992 Auflösung von Haus-Rucker-Co, Düsseldorf.

Rückfragen & Kontakt:

Architekturzentrum Wien
Museumsplatz 1, 1070 Wien
Alexandra Viehhauser
viehhauser@azw.at
01-522 31 15-27

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AZW0001