2 Vorträge zur Luftfahrt-Historie im Bezirksmuseum 13

Jetzt Plätze für 3. August und für 10. August sichern: Telefon 0664/20 23 778. Anmeldungen via E-Mail: i.zirbs@aon.at

Wien (OTS/RK) - Die „Gesellschaft der Freunde des Technischen Museums Wien“ ist der Organisator von zwei Vortragsabenden im Festsaal des Hietzinger Bezirksmuseums (13., Am Platz 2): Dort hält Otto Brandtner am Dienstag, 3. August, ab 18.00 Uhr, ein Referat mit dem Titel „Beginn der (militärischen) Luftfahrt in Österreich – Teil 1“. Dabei redet der Verkehrsmittel-Fachmann zum Beispiel über Anfänge mit Ballons sowie über den Einsatz von Flugzeugen mit den Bezeichnungen „Etrich-Taube“ und „Lohner-Pfeilflieger“. Am Dienstag, 10. August, spricht Otto Brandtner ab 18.00 Uhr im Museum über die Thematik „Österreichs Luftfahrtruppen im Ersten Weltkrieg“. Im Teil 2 seines Vortrages beschäftigt sich der Kenner mit der bewegten Geschichte der „k. u. k. Luftfahrtruppen“.

Das Publikum wird über die vormalige Verwendung von Flugzeugen verschiedenster Typen informiert. Brandtner erinnert an die seinerzeitige Ausbildung von Piloten und Beobachtern und beschäftigt sich mit den Luftstreitkräften der „k. u. k. Kriegsmarine“, genannt „Seeflieger“. Bei beiden Vorträgen entrichten die Zuhörerinnen und Zuhörer eine „Eintrittsspende“ in der Höhe von 5 Euro und halten Corona-Bestimmungen ein. Außerdem ist eine Anmeldung nötig: Ab sofort nimmt die „Gesellschaft der Freunde des Technischen Museums Wien“ unter der Rufnummer 0664/20 23 778 (Sekretariat: Irene Zirbs) gerne verbindliche Reservierungen entgegen. Auch per E-Mail kann man sein Interesse an dieser Veranstaltung bekunden: i.zirbs@aon.at.

Das Bezirksmuseum Hietzing besitzt eine umfangreiche Dauer-Ausstellung über die Entwicklung des 13. Bezirkes und zeigt fallweise Sonder-Ausstellungen. Fragen zu dem Museum beantwortet der ehrenamtlich arbeitende Leiter, Ewald Königstein, unter der Telefonnummer 877 76 88 (Samstag und Mittwoch: Nachmittag). Kontakt per E-Mail: bm1130@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008