Europa-Landesrat Martin Eichtinger eröffnet internationales Kulturfestival

Kleinprojektefond unterstützt „Übergänge – PŘECHODY“ Festival in Gmünd und České Velenice

St.Pölten (OTS) - Vom 22. bis 25. Juli 2021 findet das Festival „Übergänge- PŘECHODY“ in Gmünd und České Velenice statt. Mit 40 Veranstaltungen an vier Tagen an jeweils zehn verschiedenen Spielorten werden bis zu 10.000 Besucher erwartet. Einen Höhepunkt bildet heuer das internationale Fachsymposium zur Begegnung von Franz Kafka und Milena Jesenská in Gmünd vor 101 Jahren mit renommierten Experten aus Österreich, Tschechien und Deutschland.

EU-Landesrat Martin Eichtinger dazu: „Dieses Festival gilt als europaweites Leuchtturmprojekt grenzüberschreitender Zusammenarbeit von Niederösterreich und Tschechien. Heuer werden Teile davon durch den Europäischen Fonds für Regionalentwicklung mit rund 35.000 Euro über den Kleinprojektefonds gefördert. Durch die finanzielle Unterstützung werden Projekte und Maßnahmen für die Begegnungen zwischen Bürgerinnen und Bürgern über die Grenzen hinweg ermöglicht.“

Theateraufführungen, Tanzperformances, mehrere Ausstellungen, Stadtführungen, Visuals im Gmünder Schlosspark und mehr als ein Dutzend Konzerte erwarten das Publikum, das wie bei kaum einem anderen Festival Teil der Veranstaltung ist. Zwei Oldtimer-Shuttle-Busse verbinden die verschiedenen Spielorte beiderseits der Grenze. Kindertheater gibt es auch am Sonntag, das mit einer Matinee im Palmenhaus Gmünd beginnt.

Thomas und Brigitte Samhaber, Initiatoren und Organisatoren sagen:
„Seit Jahren organisieren wir mit einer Handvoll kulturbegeisterter Menschen aus Südböhmen und dem Waldviertel dieses Festival. Wir sehen Kunst als Möglichkeit, Menschen zusammenzubringen, zu überraschen, immer wieder über Grenzen zu gehen und unseren Horizont zu erweitern. Das Festival wird heuer - eben weil es in der Vorbereitung und Durchführung nicht einfach ist – etwas ganz Besonderes.“

Christine Lechner, Geschäftsführerin NÖ.Regional: „Ich bin beeindruckt mit wieviel Engagement und Herzblut dieses einzigartige, weil grenzüberschreitend, Kulturfestival von den Menschen hier in der Region organisiert wird. Die NÖ.Regional unterstützt interessierte Gemeinden und Städte, schnell und unkompliziert, bei der Projektentwicklung bis zur Fördereinreichung und übernimmt die Finanzierung im Rahmen des Kleinprojektefonds AT-CZ 2014-2020. Das ist unser Angebot für die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister in Niederösterreich als niederösterreichische EU-Service Agentur.“

Weitere Informationen: NÖ.Regional, Barbara Ziegler, MSc, Leitung Öffentlichkeitsarbeit, Telefon +43 676 88 591 321, E-Mail barbara.ziegler@noeregional.at, www.noeregional.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Hebenstreit
02742/9005-13632
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002