Zum Inhalt springen

Tierschutz Austria: Hamster wie Müll entsorgt

Nagetier wurde in Transporter bei Abfalleimern abgestellt und zum Glück entdeckt.

Vösendorf (OTS) - Ein augenscheinlich ungewollter Teddy-Hamster wurde jüngst in Wien-Liesing (23. Bezirk) ausgesetzt. Das Tier wurde in einer Wohnhausanlage bei den Mistkübeln in einem Transporter abgestellt. Eine Bewohnerin entdeckte den Hamster und brachte ihn umgehend ins Tierschutzhaus Vösendorf von Tierschutz Austria (TSA, der neue Auftritt des Wiener Tierschutzvereins).

Dort wurde der Nager tierärztlich untersucht, glücklicherweise konnten keine Erkrankungen oder Verletzungen festgestellt werden. Nun ist Kopernikus, so der neue Name des Tieres, im TSA-Kleintierhaus untergebracht, wo er liebevoll betreut wird und nach Ablauf der gesetzlichen Fristen auf neue Besitzer wartet. TSA bittet um Verständnis, dass aktuell noch keine genauen Angaben zum Vergabezeitpunkt des Tieres gemacht werden können. Auch Reservierungen sind nicht möglich.

Der Teddy-Hamster ist eine Goldhamsterrasse, die sich durch langes, weiches Fell auszeichnet. Die Tiere sind Einzelgänger und regieren auf Artgenossen außerhalb der Paarungszeit recht aggressiv. Daher sollten sie allein gehalten werden. Teddy-Hamster sind dämmerungs- und nachtaktiv.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Oliver Bayer
Leitung Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Tierschutz Austria
Die Stimme der Tiere. Seit 1846.
Triester Straße 8, 2331 Vösendorf

Telefon: +43 1 699 24 50 – 16
Handy: +43 699 1660 40 66
Fax: +43 1 699 24 50 - 98
oliver.bayer@tierschutz-austria.at
www.tierschutz-austria.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WTV0001