APA-PictureDesk knackt 50-Millionengrenze auf Bildportal

Vielfältiges Bildrepertoire sowie gesamtes Welt-Nachrichtengeschehen in Bildern in einer Datenbank – Etabliertes Partnerschaftsnetzwerk – Kuratierte Bildauswahl

Wien (OTS) - 50 Millionen Bilder in einer Datenbank – und täglich werden es mehr: APA-PictureDesk, Österreichs größte Bildagentur, ermöglicht über das Bildportal www.picturedesk.com die Recherche in nun mehr als 50 Millionen Bildern – die Auswahl reicht von aktuellen, historischen und (inter-)nationalen Pressefotos, qualitativ hochwertigen Studioporträts über Features und illustrativen Creative-Stock-Bildern bis hin zu Infografiken. Neben der Eigenproduktion der APA-Bildredaktion und der APA-Grafikredaktion, sowie einem Netzwerk professioneller freier Fotografinnen und Fotografen, bietet APA-PictureDesk die Bestände von mehr als 70 nationalen und internationalen Partneragenturen an. Zahlreiches Bildmaterial vertreibt APA-PictureDesk in Österreich exklusiv.

Gesucht – gefunden

„Jeden Monat wächst unser Bildbestand um etwa 400.000 Bilder“, erzählt APA-PictureDesk-Leiterin Luzia Strohmayer-Nacif. Bei dieser Fülle an neuen Bildern räumt ein Recherche- und BildexpertInnen-Team dem Selektionsprozess einen besonderen Stellenwert ein: „In unserem Bildredaktions-System werden die Bilder täglich mit teil-automatisierten Prozessen in die Datenbank aufgenommen und in übersichtliche Themen-Lightboxen, sogenannte Bildspecials, verpackt. Diese Kuratierung ermöglicht Bildsuchenden eine themen-fokussierte und treffsichere Bildsuche. Plus: Man findet nicht nur das Gesuchte, sondern bekommt Lust auf neue Themen bzw. behält relevante Medienthemen im Blick“, lässt Strohmayer-Nacif hinter die Kulissen von APA-PictureDesk blicken.

Weltweit vernetzt

APA-PictureDesk pflegt seit vielen Jahren nicht nur eine enge Vertriebspartnerschaft mir nationalen und internationalen Bildagenturen wie laif oder IMAGNO Brandstätter Images, sondern auch mit führenden Nachrichtenagenturen wie AFP, AP, Reuters, PA und dpa, sodass auf www.picturedesk.com das gesamte Welt-Nachrichtengeschehen in Bildern in einer Datenbank durchsucht werden kann. Auch das Fotomaterial der APA-Bildredaktion, von dem allein im Jahr 2020 über 38.000 Fotos in die Bilddatenbank aufgenommen wurden, ist über APA-PictureDesk abrufbar.

KI auf der Entwicklungs-Roadmap

Aktuell gehen bei APA-PictureDesk große Bemühungen in Richtung automatisierte Selektionsprozesse und es gibt erste Projekte, in denen der Einsatz künstlicher Intelligenz in der Bildersuche evaluiert wird. Ziel wird es aber auch mit dem Einsatz KI-unterstützter Technologien sein, nicht möglichst viele, sondern weiterhin jene Bilder zu selektieren, die den Bedürfnissen und Anforderungen der Kundinnen und Kunden entsprechen. Treffsichere Recherche-Ergebnisse stehen im Vordergrund.

Rückfragen & Kontakt:

APA – Austria Presse Agentur
Petra Haller
Unternehmenssprecherin, Leiterin Unternehmenskommunikation
+43 1 36060-5710
petra.haller@apa.at
http://www.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | APR0001