KORRIGIERTE NEUFASSUNG ZU OTS0101: „Freude“ zum Auftakt des Kultursommer Wien 2021 auf dem Rathausplatz

- Die Kultursommer-Sonne erstrahlt auch am Wiener Rathaus - Samstag, 3. Juli: Eröffnungskonzert für alle bei freiem Eintritt

Korrektur zu OTS_20210701_OTS0101

Wien (OTS) - Der Start des Kultursommers 2021 naht in großen Schritten: In 2 Tagen findet das große Eröffnungskonzert auf dem Rathausplatz statt, in 2 Tagen startet das Bühnenprogramm. Die Kultursommer-Sonne geht nun auch bei den Twin Towers und beim Rathaus auf.

Wer dieser Tage am späten Abend über die Triester Straße oder die Ringstraße fährt, wird besonders strahlend begrüßt, denn die Kultursommer-Sonne scheint jetzt auch bei Nacht. Noch bis zur Eröffnung des Kultursommer Wien werden die Twin Towers und das Rathaus bestrahlt, um Lust auf das vielfältigste und umfangreichste Live-Kulturprogramm Wiens zu machen. Dazu Bürgermeister Michael Ludwig: „Wir alle haben nicht nur das Comeback des Sommers in Wien sehnsüchtig erwartet, sondern vor allem das Comeback von Kunst und Kultur. Der Kultursommer 2021 ist Ausdruck von Lebensfreude und Optimismus. Ich persönlich freue mich schon sehr auf die Veranstaltungen und lade Sie herzlich ein: Gehen Sie zu den verschiedenen Spielorten und machen Sie den Kultursommer auch zu Ihrem Fest!“

40 Tage – 40 Bühnen – 1.000 Acts – 2.000 Künstlerinnen und Künstler: Das sind die Eckdaten des Kultursommer Wien, der am 3. Juli mit einem fulminanten Open-Air-Konzert bei freiem Eintritt auf dem Rathausplatz startet.

„Ein passenderes Motto als ‚Freude‘ hätte man nach den langen Monaten der pandemiebedingten Maßnahmen nicht finden können“, meint Wiens Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler. „Ich lade alle herzlich ein, am 3. Juli den Beginn eines wunderbaren Kultursommers mit uns am Wiener Rathausplatz zu feiern. Lassen Sie sich von den künstlerischen Interventionen und dem von Michael Köhlmeier verfassten Text überraschen, wenn das ORF Radio-Symphonieorchester unter seiner Chefdirigentin Marin Alsop eines der bekanntesten Musikstücke überhaupt aufführt: Beethovens gigantische 9. Symphonie. Deren ‚Ode an die Freude‘, heute die offizielle Hymne der Europäischen Union, gesungen vom Superar-Chor mit 30 Kindern aus 15 Nationen soll uns mit ihrem mutigen Geit anstecken und Hoffnung schenken.“

Initiiert und durchgeführt vom Wiener Konzerthaus, gespielt vom ORF Radio-Symphonieorchester unter der Leitung von Chefdirigentin Marin Alsop steht die Veranstaltung für Menschlichkeit, Vielfalt und Freude. Das weltumspannende Jubiläumsprojekt „All together – A Global Ode to Joy versteht die Symphonie als Aufruf des 21. Jahrhunderts zu Einheit, Gerechtigkeit und Selbstbestimmung.

Internationale Besetzung

Der Starschlagzeuger Christoph Sietzen sowie Salah Ammo (Busuki und Gesang) und Peter Gabis (Percussion) mischen sich beim Konzert am 3. Juli nun auf ihre Weise in Beethovens Musik ein. Der renommierte österreichische Schriftsteller Michael Köhlmeier hat den Text der „Ode an die Freude“ für die Aufführung auf dem Rathausplatz neu interpretiert. Das Sänger- und Sängerinnenquartett mit der Sopranistin Marisol Montalvo, der Mezzosopranistin Theresa Kronthaler, dem Tenor Ilker Arcayürek und dem Bass Jongmin Park ist international und multikulturell besetzt. Neben der Wiener Singakademie ist der Superar Kinderchor zu hören, in dem Kinder aus 15 Nationen vertreten sind.

Das Konzert beginnt um 20.30 Uhr, der Zugang zum Veranstaltungsgelände ist ab 17 Uhr möglich, der Eintritt ist frei und eine Reservierung für die Besucherinnen und Besucher nicht nötig. Es gelten jedoch die 3-G-Regel und die Verpflichtung zur persönlichen Registrierung vor Ort.

Kultursommer-Bühnenprogramm startet am 8. Juli

Nur wenige Tage später, am 8. Juli, startet dann das Kultursommerprogramm an jenen 16 Locations, die für alle Wienerinnen und Wiener zugänglich sind. Zu sehen, zu hören und zu erleben gibt es nahezu das gesamte Spektrum des Wiener Kunst- und Kulturbetriebs. Pop, Rock und Hiphop, Soul, Indie und Klassik, Tanz, Theater und Performance, Kabarett, Comedy und Impro-Theater, Lesungen, Spoken Word und Poetry Slam, transkulturelle, partizipative und interdisziplinäre Formate, zeitgenössischer Zirkus, Figuren- und Objekttheater, Jazz, Folk und Songwriting, Elektronik und experimentelle Musik, Austropop, Wiener Lied, Volksmusik und Schlager - das alles und mehr hat in sechs Wochen Kultursommer Platz.

Das konkrete Programm ist auf der Website www.kultursommerwien.at sowie im Kultursommer-Guide nachzulesen. Dieser liegt bei allen Bühnen und vielen Orten in der Stadt auf.

Service: Pressevertreterinnen und -vertreter werden gebeten, sich für das Eröffnungskonzert am 3. Juli bis spätestens 2. Juli bei presse@konzerthaus.at anzumelden, um einen reservierten Sitzplatz zu bekommen.

Bilder zur redaktionellen Verwendung
Bitte beachten Sie den Copyright-Hinweis im Dateinamen.

Rückfragen & Kontakt:

Stadt Wien Marketing GmbH
Christina Müller BA MA
Medien- und Öffentlichkeitsarbeit stadt wien marketing gmbh
+43-(0)1-319 82 00-61
mueller@stadtwienmarketing.a
www.stadtwienmarketing.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SWM0002