ORF im Juni 2021: 38,4 Prozent Marktanteil für Sendergruppe

Höchster Monatszuwachs seit Beginn der elektronischen Fernsehmessung im Jahr 1991

Wien (OTS) - Im Juni 2021 erreichte die ORF-Sendergruppe vor allem mit den Live-Übertragungen von der EURO 2020 und mit den weiterhin intensiv genutzten Info- und Reportage-Sendungen zur Corona-Situation in Österreich einen Marktanteil von 38,4 Prozent und eine Tagesreichweite von 3,898 Millionen Seherinnen und Sehern, das entspricht 51,7 Prozent der TV-Bevölkerung.

Damit konnten die ORF-Marktanteile zum Vergleichsmonat des Vorjahres einmal mehr gesteigert werden – mit einem Plus von 7,7 Prozentpunkten ist dies der höchste Marktanteilszuwachs seit Einführung des TELETEST im Jahr 1991. Im ersten Halbjahr 2021 erreichte der ORF 35,6 Prozent Marktanteil und liegt damit +2,4 Prozentpunkte über dem Vorjahr.

Weitere Key-Facts zum Juni 2021

ORF 1: 2,279 Millionen Seher/innen (15,9 Prozent Marktanteil), ORF 2:
2,807 Millionen Seher/innen (19,2 Prozent MA), ORF 1 und ORF 2 gesamt: 35,1 Prozent MA, ORF-Sendergruppe in Kernzone (17.00 bis 23.00 Uhr): 47,7 Prozent MA

Die zehn Topreichweiten

„EURO: Italien – Österreich“, Verlängerung 1 (26. Juni) 2,026 Millionen Zuschauer/innen, 66 Prozent Marktanteil

„EURO: Ukraine – Österreich“, 2. Hz (21. Juni)
1,642 Millionen Zuschauer/innen, 55 Prozent Marktanteil

„EURO: Niederlande – Österreich“ 2. Hz (17. Juni)
1,563 Millionen Zuschauer/innen, 55 Prozent Marktanteil

„EURO: Österreich – Nordmazedonien“, 2. Hz (13. Juni)
1,504 Millionen Zuschauer/innen, 51 Prozent Marktanteil

„Zeit im Bild“ (12. Juni)
1,448 Millionen Zuschauer/innen, 67 Prozent Marktanteil

„EURO: Frankreich – Deutschland “, 2. Hz (15. Juni)
1,213 Millionen Zuschauer/innen, 42 Prozent Marktanteil

„Bundesland heute“ (30. Juni)
1,175 Millionen Zuschauer/innen, 58 Prozent Marktanteil

„EURO: Frankreich – Schweiz“, Elferschießen (28. Juni)
1,123 Millionen Zuschauer/innen, 56 Prozent Marktanteil

„EURO: England – Deutschland“, 2. Hz (29. Juni)
1,036 Millionen Zuschauer/innen, 40 Prozent Marktanteil

„EURO: Belgien – Portugal“, 2. Hz (27. Juni)
1,011 Millionen Zuschauer/innen, 40 Prozent Marktanteil

-- Gut genutzter Auftakt für den opulenten ORF-Kultursommer: Die „Sommernachtsgala Grafenegg“ am 11. Juni sahen 238.000 Kultur-Fans, das „Sommernachtskonzert“ der Wiener Philharmoniker in Schönbrunn am 18. Juni 342.000.

-- Im EURO-Monat Juni erzielten aber auch Programmangebote aus dem Bereich Show und Stars Topwerte: „Peter Rapp – Als wäre es gestern gewesen“ erreichte am 3. Juni im Spätabend 345.000 RW bei 17 Prozent MA, Karl Plobergers „Das Paradies in der Ferne – Die schönsten Gärten der Welt“ am 8. Juni im ORF-2-Hauptabend 575.000 Reichweite bei 20 Prozent MA, die „Gartenparty der Stars mit ebenfalls Ploberger und Stefanie Hertel am 12. Juni 405.000 bei 15 Prozent MA.

-- Guter Start im Juni für „Mayrs Magazin – Wissen für alle“ am Freitag um 18.30 Uhr in ORF 2 mit im Schnitt 238.000 Zuseherinnen und Zusehern bei 19 Prozent MA, gut gestartet ist davor um 18.20 Uhr auch „Showtime – Neues aus der Welt der Stars“ mit bis zu 232.000 RW bei 19 Prozent MA.

-- Sehr gut genutzt wurde einmal mehr „Am Schauplatz“ zum Thema Impfen am 10. Juni mit 665.000 Reichweite bei 26 Prozent MA, einen Sendungsrekord erreichte am 24. Juni „Eco“ mit 25 Prozent MA in der Zielgruppe 12–49 Jahre.

-- Den vor allem in den letzten Runden dramatischen Grand Prix in Baku sahen am 6. Juni bis zu 775.000 Motorsportfans, im Schnitt waren 705.000 bei 43 Prozent Marktanteil live via ORF 1 dabei; mit 53 Prozent Marktanteil wurde in der Zielgruppe 12–29 Jahre ein Saison-Rekord aufgestellt.

-- Das anschließende „Formel 1 Motorhome“ sahen im Schnitt 325.000 bei 23 Prozent Marktanteil und 28 bzw. 33 Prozent MA, in der Zielgruppen 12–49 ist das ebenfalls Saison-Bestwert.

-- Das Interesse an den ORF-1-Live-Übertragungen von der EURO 2020 war im Juni enorm: Insgesamt 5,8 Millionen (weitester Seherkreis) sahen bisher die EM, das sind 77 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren, acht Spiele wurden von mehr als einer Million Fans im ORF-TV mitverfolgt; 81 Prozent der männlichen und 74 Prozent der weiblichen Fans haben sich die EURO 2020 in ORF 1 bisher nicht entgehen lassen, im Schnitt erreichte jedes EM-Match 740.000 Zuseherinnen und Zuseher.

-- Gut genutzt wurde auch „Heimspiel – Europa am Ball“ mit bis zu 258.000 Reichweite (12. Juni) und bis zu 71 Prozent Marktanteil in der jungen Zielgruppe 12–29 Jahre.

-- Neue Rekordwerte für ORF-TVthek: Laut Online-Bewegtbild-Messung (AGTT/GfK TELETEST Zensus) wurden v. a. aufgrund der intensiv abgerufenen UEFA-EURO-2020-Streams bei den Live-Stream- und Video-on-Demand-Angeboten des ORF im Juni 2021 neue Rekordwerte für Bruttoviews und Nutzungsminuten verzeichnet. So wurden im gesamten ORF.at-Netzwerk (ORF-TVthek sowie Video-Angebote auf anderen Seiten inkl. Apps wie news.ORF.at, sport.ORF.at etc.) in Österreich 108 Mio. Bruttoviews (Videostarts) sowie ein Gesamtnutzungsvolumen von 472 Mio. Minuten und damit die seit Einführung der Online-Bewegtbildmessung bisher höchsten Werte erzielt. Auch die Nettoviews (zusammenhängende Nutzungsvorgänge) wiesen mit 14,4 Mio. im Juni eine sehr hohe Nutzung aus (vorläufige Zahlen). Der Live-Stream der 2. Halbzeit des Achtelfinal-Spiels Italien – Österreich am 26. Juni war mit einer Durchschnittsreichweite von rund 130.000 der bisher stärkste seit Einführung der Online-Bewegtbildmessung.

Quelle: AGTT/ GfK: TELETEST; Evogenius Reporting, Erwachsene 12+, Sehbeteiligung in Tausend und Marktanteil in Prozenten, Weitester Seherkreis: zumindest eine Sendung kurz gesehen, Daten ab 23. Juni 2021 vorläufig gewichtet, ORF

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001