Grüne Liesing/Höbart, Sequenz: Flächendeckende Parkraumlenkung voller Lücken

Stückwerk statt mutigem Schritt in Liesinger Bezirksvertretung beschlossen

Wien (OTS) - Mittels Resolutionsantrag wurde gestern eine lückenhafte Umsetzung der Parkraumlenkung in Wien Liesing beschlossen. Die Klubobfrau der Grünen Liesing, Cordula Höbart, erläutert: "2019 wurde in einer Studie der Stadt Wien eindeutig eine flächendeckende Parkraumlenkung für den 23. Bezirk empfohlen. Auch die aktuelle Stadtregierung wird nicht müde dies anzukündigen. Der Beschluss der Bezirksvertretung spricht jedoch eine andere Sprache: große Lücken lassen eine halbseidene Lösung mit noch mehr Verkehrsbelastung befürchten. Parkraumlenkung ist kein Selbstzweck, sondern gemeinsam mit dem konsequenten Ausbau öffentlicher Verkehrsmittel ein wichtiger Puzzlestein im Kampf gegen die Klimakatastrophe."

„Es ist vollkommen unverständlich, warum in Liesing ein wirklich flächendeckendes Parkpickerl nicht möglich ist, so wie auch in anderen Flächenbezirken. Mit den zwei großen Ausnahmezonen um die Liesinger Industrie- und Gewerbegebiete hat man leider nichts aus den Parkplatzverteilungskämpfen aus Simmering gelernt und wird in ein bis zwei Jahren stark nachjustieren müssen. Das ist sehr schade und eine verpasste Chance“, ergänzt Mobilitätssprecherin Heidi Sequenz von den Grünen Wien.

Rückfragen & Kontakt:

Kommunikation Grüne Wien
(+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001