Zum Inhalt springen

VSStÖ, GRAS und FLÖ übernehmen als linke Koalition die Exekutive der ÖH-Bundesvertretung

Die Fraktionen unterzeichnen Freitagmorgen Koalitionsvertrag

Wien (OTS) - Nach der ÖH-Wahl vom 18.-20. Mai einigten sich VSStÖ, GRAS und FLÖ in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf eine gemeinsame Zusammenarbeit. Es sollte sichergestellt werden, dass ein inhaltlich starker Koalitionsvertrag zustande kommt, der die Kompetenzen aller Fraktionen in den Vordergrund stellt und eine Interessensvertretung aller Studierenden optimal ermöglicht.


Mit dem Freitag Früh unterzeichneten Vertrag wurde eine Grundlage für die Zusammenarbeit der nächsten Jahre geschaffen. Alle sind zufrieden aus den Verhandlungen getreten und sind zuversichtlich hinsichtlich der erfolgreichen Umsetzung ihrer Kernforderungen und Projekte. Am Freitagvormittag soll in der konstituierenden Sitzung der ÖH-Bundesvertretung das neue Vorsitzteam gewählt werden.


“In den Verhandlungen standen die Interessen der Studierenden für uns immer im Vordergrund und wir wussten von Anfang an, dass insbesondere nach den vergangenen Monaten bei der sozialen Sicherheit von Studierenden keine Abstriche gemacht werden können! Wir sind mit dem Ausgang der Verhandlungen sehr zufrieden und freuen uns auf eine Zusammenarbeit in einer linken, kritischen Hochschüler_innenschaft!”, äußert sich Sara Velić, VSStÖ zu der Zusammenarbeit.


Auch auf Seiten der GRAS zeigt man sich erfreut über die Einigung, wie Keya Baier erläutert: “Ich freue mich die nächsten zwei Jahre für einen freien und offenen Hochschulzugang und ein ökologisch-nachhaltiges Bildungssystem zu kämpfen. Zusätzlich können wir garantieren, dass sich die ÖH wieder ihrer gesellschaftspolitischen Verantwortung annimmt und eine laute Stimme für die Interessen der Studierenden sein wird.”


“Die Unabhängigen Fachschaftslisten sind mit dem klaren Ziel, in der kommenden Periode den bildungspolitischen Aufgabenbereich der ÖH Bundesvertretung auszubauen und zu stärken, in die Verhandlungen gegangen. Wir werden unseren Fokus vor allem im FH- und PH-Sektor ausweiten und verstärken. Wir freuen uns, dass wir in der Neuauflage der linken Koalition wieder die Möglichkeit bekommen unsere bildungspolitischen Schwerpunkte einzubringen und mit einer stabilen Exekutive in die Zukunft zu schauen”, so Naima Gobara von den FLÖ.


Anhänge:


1. Foto des neuen Vorsitzteams

2. Koalitionsvertrag



Rückfragen & Kontakt:

Verband Sozialistischer Student_innen
Lea Ghedina
Pressesprecherin
+43 676 385 8813
lea.ghedina@vsstoe.at
http://www.vsstoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001