Oö. Volksblatt: "Dänisches Vorbild" (von Christian HAUBNER)

Ausgabe vom 17. Juni 2021

Linz (OTS) - Das Beispiel Dänemark zeigt, dass die Forderung nach strengeren Regeln in Sachen Migration keine Frage von politisch rechts oder links ist. Denn die dänische Regierung, die einen sehr strikten Kurs fährt, ist eine sozialdemokratische. Sie benennt aber die derzeitigen Unzulänglichkeiten des EU-Asylsystems und versucht, diesen entgegenzusteuern. Nachvollziehbar ist etwa die Forderung des dänischen Migrationsministers Mattias Tesfaye, die Verleihung der Staatsbürgerschaft an eine erfolgreiche Integration zu knüpfen. Denn selbstverständlich muss zuerst das Anerkennen der Werte und das Erlernen der Landessprache stehen. Eine Diskussion dazu mit seinen sozialdemokratischen Parteifreunden in Österreich wäre spannend. Denn die österreichischen Roten plädieren für das Gegenteil und wollen die Fristen für die Vergabe der Staatsbürgerschaft noch verkürzen. Wie gesagt, klare Migrationsregeln sind keine Frage von rechts oder links. Es geht vielmehr um Verantwortung für die Menschen im eigenen Land – für alle, wohlgemerkt –, für die Gesellschaft und für das Sozialsystem. Und letztlich um das Anerkennen von Realitäten. Manche SPÖ-Vertreter könnten von ihren dänischen Parteifreunden diesbezüglich einiges lernen.

Rückfragen & Kontakt:

Oö. Volksblatt, Chefredaktion
0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001