Einladung zu VGT-Aktion: Landwirtschaftsministerin Köstinger hat Blut an ihren Händen

Morgen wird einmal mehr im Parlament über die Tierschutzanliegen und die Anträge der SPÖ, u.a. den Antrag auf ein Verbot des Vollspaltenbodens, diskutiert

Wien (OTS) -

Wann: Donnerstag 17. Juni 2021, 8:30 Uhr, vor Beginn der Nationalratssitzung
Wo: Beim Schweizertor in der Hofburg, 1010 Wien
Was: Eine als Ministerin Köstinger verkleidete Aktivistin sitzt mit blutrot gefärbten Händen auf einem gepolsterten Bürosessel, während vor ihr ein Aktivist im Schweinekostüm reglos am Boden liegt.

Die Zeit vergeht und die Bundesregierung, ob Tierschutz- oder Landwirtschaftsministerium, verlautet nicht einmal irgendeinen Fortschritt in der Schweinehaltung. Morgen wird erneut im Parlament die Diskussion über die Anliegen des Tierschutzes und die Tierschutzanträge der SPÖ u.a. zum Vollspaltenbodenverbot aufflammen, doch die Regierungsparteien wollen alles auf die lange Bank und in den Herbst verschieben. Doch Woche für Woche sterben mehr als 13.000 Schweine an den miesen Haltungsbedingungen auf Vollspaltenboden in Österreich.

"Köstinger hat Blut an ihren Händen"

Datum: 17.06.2021, 08:30 - 09:00 Uhr

Ort: vor Schweizertor
Hofburg , 1010 Wien, Österreich

Url: https://vgt.at/presse/news/2021/news20210616mn_2.php

Rückfragen & Kontakt:

VGT - Verein gegen Tierfabriken
DDr. Martin Balluch
Kampagnenleitung
01 929 14 98
medien@vgt.at
http://vgt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGT0002