Kunst im Funkhaus: „Me and Bobby McGee“

Neue Ausstellung im ORF-Landesfunkhaus Vorarlberg in Dornbirn eröffnet

Wien (OTS) - Am Dienstag, 15. Juni 2021, eröffneten ORF-Landesdirektor Markus Klement, Landtagsvizepräsidentin Monika Vonier sowie Kurator Harald Gfader und die Künstlerin Christine Lingg im ORF-Landesfunkhaus Vorarlberg in Dornbirn eine weitere Ausstellung der „Kunst im Funkhaus“-Reihe mit dem Titel „Me and Bobby McGee“.

Zahlreiche Kunstinteressierte, unter ihnen Marion Josek, Geschäftsbereichsleiterin bei der Lebenshilfe Vorarlberg, und ORF-Stiftungsrat Alfred Geismayr, bewunderten dabei die ausgestellten Werke der Vorarlberger Künstlerinnen und Künstler Bernhard Amann, Savas Kilinc, Hans Krois, Ch. Lingg, Lukas Moll, Daniel Nesensohn, Hans Tonich und Irmgard Welte.

Bei dieser Schau geht es um die ganzheitliche Arbeit der Künstlerin Christine Lingg, ihren eigenen künstlerischen Ausdruck und die Auseinandersetzung mit den künstlerischen Arbeiten der Art-brut-Künstlerinnen und -Künstler im „ARTelier Vorderland“. Seit zehn Jahren steht Lingg in engem Austausch mit Werken und Gedanken der Art-brut-Protagonisten. Dabei zeigt sich, wie sich die persönliche Kunstsprache aller positioniert und die Art des persönlichen Ausdrucks manifestiert.

Da der ORF Vorarlberg aufgrund der derzeitigen Corona-Situation keine Ausstellungs-Besucherinnen und -Besucher persönlich begrüßen darf, werden die dargebotenen Kunstwerke bis zum Ende der Ausstellung am 19. September 2021 auf der Online-Seite vorarlberg.ORF.at präsentiert.

Markus Klement, Landesdirektor ORF Vorarlberg: „Wir freuen uns sehr, mit der aktuellen Ausstellung die Arbeit von Christine Lingg ganzheitlich präsentieren zu dürfen. Die Künstlerinnen und Künstler des ‚ARTelier Vorderland‘ zeigen mit ihrem Schaffen persönliche Kreativität und individuelle Ausdrucksformen. Dies spiegelt sich in dieser einzigartigen Schau bei uns im ORF-Landefunkhaus Vorarlberg wider.“

Christine Lingg, Künstlerin: „Das ‚ARTelier Vorderland‘ bietet den Künstlerinnen und Künstlern die Freiheit so zu sein, wie sie sind. Aus dieser Essenz sind die Arbeiten dieser Ausstellung entstanden.“

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Sabine Stroj
Landesdirektion ORF Vorarlberg
+43 5572 301-22554
sabine.stroj@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005