VP-Schwarz: „Warum schweigt Doskozil zu den linken Einbürgerungs-Plänen seiner Partei?“

Doskozils Schweigen setzt die letzten Reste seiner Glaubwürdigkeit aufs Spiel

Wien (OTS) - „Warum schweigt Hans Peter Doskozil zu den linken Einbürgerungs-Plänen seiner Partei?“, fragt die stv. Generalsekretärin der neuen Volkspartei, Gaby Schwarz, in Richtung des burgenländischen Landeshauptmanns. „Seit Anbeginn seiner politischen Karriere propagiert Doskozil seine restriktive Flüchtlingspolitik und lässt kaum eine Chance aus, um gegen seine eigene Bundespartei-Chefin querzutreiben. Warum sich Doskozil aber ausgerechnet zum neuesten Vorhaben der SPÖ in Schweigen hüllt, den Erhalt der Staatsbürgerschaft zu entwerten und vermehrte Einwanderung zu ermöglichen, ist vollkommen unverständlich. Klar ist, dass Doskozils beharrliches Schweigen die letzten Reste seiner Glaubwürdigkeit aufs Spiel setzt“, erklärt die stv. Generalsekretärin der neuen Volkspartei, Gaby Schwarz.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei
Abteilung Presse, Kommunikation
Tel.:(01) 401 26-620
presse@oevp.at
https://www.dieneuevolkspartei.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001