Köstinger: Urlaub am Bauernhof bietet authentisches Urlaubserlebnis im eigenen Land!

Tourismusministerin appelliert daran, Sommerurlaub im eigenen Land zu machen

Wien (OTS) - "Unsere Gäste wünschen sich verstärkt ein traditionelles, authentisches und ursprüngliches Urlaubserlebnis. Wer nach 'Ferien wie damals' sucht, liegt mit einem Urlaub am Bauernhof genau richtig", betont Tourismusministerin Elisabeth Köstinger bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Landwirtschaftskammer Österreich Präsident Josef Moosbrugger und "Urlaub am Bauernhof"-Obmann Johann Hörtnagl. Gemeinsam appellieren sie an die Österreicherinnen und Österreicher, sich auch heuer verstärkt für Ferien im eigenen Land zu entscheiden. "So unterstützen wir unsere bäuerlichen Familienbetriebe und die Wertschöpfung bleibt in den Regionen", so Köstinger. "Am wichtigsten ist aber, dass man bleibende Erinnerungen schafft, die bei dieser sehr ursprünglichen Art von Urlaub entstehen. Darüber hinaus bieten viele Betriebe auch Hofläden mit Produkten aus eigener Erzeugung an. Man genießt den 'Geschmack der Region', in der man seinen Urlaub verbringt."

Die Zahl der Nächtigungen in Zimmern auf Bauernhöfen hat im Corona-Krisenjahr 2020 um 20 Prozent abgenommen. Urlaub am Bauernhof-Anbieter haben insgesamt ca. ein Fünftel der Nächtigungen und damit an Auslastung verloren. "Unser Ziel war, unsere Betriebe möglichst gut durch die Krise zu bringen. Daher haben wir als Bundesregierung alle Hebel in Bewegung gesetzt, um sie bestmöglich zu unterstützen. Etwa mit schneller Hilfe durch den Härtefallfonds, der ein wichtiges Sicherheitsnetz für Urlaub am Bauernhof-Betriebe war. Ebenso wie der Ausfallsbonus von 15 Prozent, der auf Urlaub am Bauernhof-Betriebe erweitert wurde. Außerdem haben wir den Zuschuss für die Monate März und April auf 30 Prozent verdoppelt. Mit dem Zusatzbonus haben wir einen weiteren Zuschuss von 10 Prozent umgesetzt", so Köstinger.

2.178 Betriebe mit insgesamt ca. 26.584 Gästebetten sind Mitglied in einem der acht "Urlaub am Bauernhof"-Landesverbände organisiert. "Urlaub am Bauernhof war und wird auch in Zukunft ein gefragter, sehr typischer Bestandteil des österreichischen Tourismusangebots sein. Dieses zusätzliche Standbein bringt ein gutes und stabiles Einkommen für die Betriebe – direkt durch die Vermietung und häufig auch indirekt durch die Vermarktung der eigenen bäuerlichen Produkte. Sie leisten aber auch einen wichtigen Beitrag für die vor- und nachgelagerten Partner der regionalen und touristischen Wertschöpfungskette", so Köstinger.

Die Buchungslage für die Sommersaison 2021 ist bislang sehr erfreulich: 79 Prozent der Österreicher planen eine Reise. Davon wollen 54 Prozent ihren Urlaub in Österreich verbringen. Auch die Gäste aus Deutschland sind ebenfalls schon in Urlaubsstimmung: 71 Prozent planen eine Reise, 13 Prozent davon wählen Österreich als Reiseziel. "Seit 19. Mai sperrt Österreich wieder auf. Aufgrund des laufenden Impffortschritts und der sinkenden Neuinfektionen gelten seit 10. Juni weitere Lockerungsschritte. Ab 1. Juli werden auch noch die letzten Einschränkungen fallen. Gäste und Gastgeber können also optimistisch in eine sichere Sommersaison blicken. Weiterhin gelten natürlich die 3G – getestet, geimpft, genesen. Entscheidend ist: Mit den 3Gs kommen wir zum vierten G, das ist der Genuss!"

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus
Michael Strasser
Pressesprecher der Bundesministerin
+43 1 71100 - DW 606716
michael.strasser@bmlrt.gv.at
https://www.bmlrt.gv.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0002