BürgerInnen-Ernennung der Stadt Graz

Vier verdiente Persönlichkeiten wurden in den "BürgerInnenstand" erhoben

Graz (OTS) - Zu einer großen Festsitzung lud der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl am Mittwoch, 9. Juni 2021 in die Alte Universität ein. Vier Persönlichkeiten, die im Rahmen ihres beruflichen und gesellschaftlichen Engagements Besonderes geleistet haben, wurden an diesem Vormittag geehrt: Die Grazer Geschäftsfrau und Konsulin Edith Hornig, der Hotelier Peter Florian sowie Hofrat Manfred Rupprecht wurden zur Bürgern der Stadt ernannt. Der langjährige, angesehene Polizist und Landtagsabgeordnete a.D. Eduard Hamedl erhielt das Goldene Ehrenzeichen der Stadt Graz.
Zum Festakt waren zahlreiche PolitikerInnen aus Stadt und Land gekommen: Landesrätin Juliane Bogner-Strauß in Vertretung von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Vizebürgermeister Mario Eustacchio, die Grazer Stadträte Kurt Hohensinner und Günter Riegler, die Stadträtinnen Elke Kahr und Judith Schwentner sowie die Klubobleute Sabine Reininghaus und Karl Dreisiebner. Weitere hohe Ehrengäste zeichneten durch ihre Anwesenheit die Veranstaltung aus: der ehemalige Rennfahrer und jetzt Hotelier Helmut Marko war ebenso unter den Gästen wie Superintendent a.D. Ernst Christian Gerhold, Landeshauptmann-StV. a.D. Prof. Kurt Jungwirth, Univ.-Rektorin Christa Neuper und Univ.-Rektor Hans Sünkel.

Bürgermeister Siegfried Nagl freute sich sichtlich darüber, dass sich Menschen unter Einhaltung der Coronabestimmungen wieder persönlich treffen dürfen: "Wir ehren heute vier Persönlichkeiten, denen die Stadt Graz viel zu verdanken hat und es ist schön, dass wir das unter Einhaltung der Corornbestimmungen wieder persönlich machen können", freute sich der Bürgermeister.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Sonja Tautscher
kommunikation@stadt.graz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRZ0001