Deutsch: „So unsozial ist die Kurz-ÖVP: Fette Abfindung für türkises Skandal-Familienmitglied Schmid, Eiseskälte für Arbeitslose“

Ungeheuerlich: Kurz-Freund Schmid hat nichts geleistet, viel Schaden angerichtet und bekommt trotzdem bis zu 250.000 Euro Abfindung nachgeschmissen – Keine Spur von Anstand

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch hat heute, Mittwoch, mit Blick darauf, dass Ex-ÖBAG-Chef Schmid laut Medienberichten nicht nur eine Rekordgage, sondern auch eine fürstliche Abfindung kassieren soll, scharfe Kritik an der ÖVP geübt. „So überfällig der Rücktritt von Schmid war, so ungeheuerlich ist es, dass dem türkisen Skandal-Familienmitglied und Kurz-Freund Schmid jetzt auch noch bis zu 250.000 Euro Abfindung nachgeschmissen werden. Deutlicher lässt sich nicht illustrieren, wie unsozial und unanständig die ÖVP ist: Für türkise Familienmitglieder, die wie im Fall von Schmid nichts geleistet haben, aber maximalen Schaden angerichtet haben, gibt es fette Abfindungen, aber für Österreichs Familien, kleine Betriebe und arbeitslose Menschen hat die ÖVP nur Eiseskälte übrig und will Arbeitssuchenden mitten in der Krise auch noch das Arbeitslosengeld kürzen“, sagte Deutsch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Für SPÖ-Bundesgeschäftsführer Deutsch ist mit den Vorgängen rund um Schmid „der nächste Beweis erbracht, dass die ÖVP kein Herz für die Menschen hat, weil sie ausschließlich die Interessen ihrer Großspender und ihrer türkisen Familienmitglieder bedient. Mitten in der größten Wirtschaftskrise seit dem Zweiten Weltkrieg will die ÖVP arbeitssuchenden Menschen das Arbeitslosengeld zusammenstreichen, Familien und KMU, die Corona ans Limit gebracht hat, werden im Stich gelassen, die ÖVP verweigert tausenden Menschen im Rettungsdienst, in der Behindertenhilfe und im Reinigungsdienst auf Corona-Stationen den wohlverdienten Corona-Bonus und Kurz-Intimus Blümel freut sich ganz ungeniert über Pensionskürzungen und die Abschaffung der Hacklerregelung“, erinnert Deutsch an das „Trend“-Interview von Blümel. Für SPÖ-Bundesgeschäftsführer Deutsch ist klar: „Würde es in der ÖVP und der türkisen Familie so etwas wie Anstand geben, würde Kurz-Freund Schmid freiwillig auf seine Abfertigung verzichten.“ (Schluss) mb/bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1010 Wien
Tel.: 01/53427-275
https://www.spoe.at/impressum/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001