NEOS: EU-COVID-Zertifikat wird eine große Erleichterung für die Sommerurlaube

Claudia Gamon: „Neun Mitgliedsstaaten arbeiten schon jetzt komplett im EU-System, aber Türkis-Grün murkst noch herum."

Straßburg/Brüssel/Wien (OTS) - Anlässlich der heutigen Debatte und Abstimmung des Europäischen Parlaments über das EU-COVID-Zertifikat freut sich NEOS-EU-Abgeordnete und Europasprecherin Claudia Gamon, dass damit 3G-Nachweise (getestet, geimpft, genesen) in allen Mitgliedsstaaten anerkannt werden: „Das wird eine große Erleichterung für die Sommerurlaube der europäischen Bürgerinnen und Bürger werden. Gleichzeitig ist es auch eine Hilfe für die Hotellerie und Gastronomie, die damit die Einhaltung der COVID-Regeln schnell und einfach überprüfen kann. Ein leicht verständliches Zertifikat anstatt 27 mal 3 unterschiedliche nationale Nachweise.“

Gamon hofft, dass Österreich zumindest beim offiziellen Start des EU-Rahmens am 1. Juli mit einer voll EU-kompatiblen Lösung für alle 3Gs bereit sein wird. Zuletzt hat sich die Einführung ja weiter verzögert und nun sollen auch Geimpfte erst später freigeschalten werden: „Es zeigt sich, dass Kurz im Europameister im Ankündigen ist, aber dann nicht liefern kann. Ich würde mir weniger Show und mehr seriöse Arbeit erwarten. Vom ursprünglichen Plan die Ersten zu sein, sind wir weit entfernt. Neun Mitgliedsstaaten arbeiten schon jetzt komplett im EU-System, aber Türkis-Grün murkst noch herum."

Gamon kritisiert auch, dass das EU-COVID-Zertifikat freies Reisen innerhalb der EU nicht garantiert. Jeder Staat kann nach wie vor selbst entscheiden, wofür das Zertifikat gilt und ob zusätzliche Maßnahmen wie eine verpflichtende Quarantäne gesetzt werden: „Hier haben die Nationalstaaten blockiert und damit die gemeinsame Rückkehr zur Reisefreiheit, einem Grundpfeiler der Union, verhindert. Für mich ist das völlig unverständlich. Es kann sich hier nur um nationale Eitelkeiten handeln. Mit dem Siegeszug gegen die Pandemie, müssen wir uns nun auch schnellstmöglich wieder des nationalen Klein-Kleins entledigen. Es braucht einen Neustart in Europa.“

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
0664/88782480
presse@neos.eu
http://neos.eu
Aktuelle Informationen zu „Neustart Österreich“ unter www.neustartoesterreich.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0002