NEOS zu EMA-Impfstoff-Entscheidung: Wichtiger, faktenbasierter Schritt im Kampf gegen COVID

Gerald Loacker: „Die Freigabe eines Corona-Impfstoffes für Kinder ab 12 ist ein wichtiger Schritt für einen befreiten Schulbetrieb.“

Wien (OTS) - Erfreut zeigt sich NEOS-Gesundheitssprecher Gerald Loacker über die heutige Zulassung des Biontech-Pfizer-Impfstoffs für Kinder ab 12 Jahren. „Das ist ein wichtiger, faktenbasierter Schritt im Kampf gegen Corona. Der Impfschutz kann damit über den Sommer auf eine breitere Bevölkerung ausgedehnt werden. Es fällt jedes Argument zur Einschränkung des Schulbetriebs weg. Damit können sich Schulen wieder befreit von Masken, Tests und Schichtbetrieb auf ihre Hauptaufgabe - die Wissensvermittlung - konzentrieren.“

Loacker pocht jetzt darauf, das die Impfplanung für Jugendliche ab 12 rasch ein Impfangebot ergänzt, um möglichst zügig eine höhere Durchimpfungsrate zu erlangen: „Wir müssen jetzt den Sommer nutzen, um möglichst vielen jungen Menschen ein Impfangebot zu machen. Darüber hinaus soll in der ersten Schulwoche im Herbst durch Schulärztinnen und Ärzte und andere Anbieter eine Impfaktion an den Schulen organisiert werden, um auch den besorgten Menschen die Angst vor Ansteckungen in den Schulen zu nehmen.“

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
0664/88782480
presse@neos.eu
http://neos.eu
Aktuelle Informationen zu „Neustart Österreich“ unter www.neustartoesterreich.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0004