FPÖ – Hauser: Beliebtem Pater wird der Mund verboten

Wien (OTS) - Aufgrund eines kritischen Videos über die Corona-Maßnahmen wurde der Osttiroler Pater René Dorer seines Amtes als Schulseelsorger enthoben. Der Osttiroler FPÖ-Nationalratsabgeordnete Gerald Hauser zeigt sich darüber empört.

„Das ist unfassbar“, so Hauser. „Die Meinungsfreiheit wird immer mehr mit Füßen getreten, einem beliebten Priester wird der Mund verboten.“ Es sei ja wohl kaum so, dass man mit Kritik an den Corona-Maßnahmen irgendwelche kirchlichen Lehren verletze. Und gerade Seelsorger, die ihr Amt ernst nehmen würden, müssten sich mit den Auswirkungen der Maßnahmen auf ihre Schützlinge kritisch auseinandersetzen dürfen. Die Suspendierung müsse zurückgenommen werden, forderte Hauser.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003