Bundesheer: Verteidigungsministerin Tanner legt Kranz am Sarkophag der KZ-Gedenkstätte Mauthausen nieder

Wien (OTS) - Heute Freitag, den 7. Mai, legte Verteidigungsministerin Klaudia Tanner anlässlich der 76. Wiederkehr der Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen am 5. Mai 1945 durch Soldaten der US-Armee, einen Kranz am Sarkophag nieder. Begleitet wurde sie dabei von der Leiterin der KZ-Gedenkstätte Mauthausen, Barbara Glück und dem Militärkommandanten von Oberösterreich, Brigadier Dieter Muhr.

„Wir haben die Pflicht die Erinnerung an die Befreiung jener Menschen, die durch ein menschenverachtendes System ihrer Freiheit, Würde und ihres Lebens beraubt wurden, wachzuhalten und weiterzutragen“, so Verteidigungsministerin Klaudia Tanner.

Das KZ Mauthausen war von 1938 bis 1945 Mittelpunkt eines menschenverachtenden Systems von mehr als 40 Außenlagern und der Ort politischer, sozialer und rassistischer Verfolgung durch das NS-Regime. Von den etwa 190.000 Inhaftierten wurden rund 90.000 Menschen im KZ-Mauthausen ermordet.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Information & Öffentlichkeitsarbeit / Presse
+43 664-622-1005
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at
@Bundesheerbauer

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0003