„IM ZENTRUM“: Übergriff, Gewalt und Mord – So viele Hilferufe, zu wenig Gehör?

Am 9. Mai um 22.10 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Elf Morde an Frauen gab es heuer schon in Österreich. Die Regierung hat ein Maßnahmenpaket geschnürt und verspricht mehr Geld für den Gewaltschutz. Opposition und Hilfsorganisationen kritisieren, dass „nicht viel Neues“ geplant sei und dass über Höhe und Verwendung der zusätzlichen Mittel bisher nichts bekannt sei. Was muss die Politik tun, um die Sicherheit von Frauen zu verbessern? Wird bei der Prävention die Arbeit mit potenziellen Tätern ausreichend berücksichtigt? Wie können nicht nur Gewaltverbrechen, sondern Gewalt gegen Frauen grundsätzlich verhindert werden?

Darüber diskutieren am Sonntag, dem 9. Mai 2021, um 22.10 Uhr in ORF 2 bei Claudia Reiterer „IM ZENTRUM“:

Susanne Raab
Bundesministerin für Frauen, Familie, Jugend und Integration im Bundeskanzleramt, ÖVP

Alma Zadić
Bundesministerin für Justiz, Die Grünen

Doris Bures
Zweite Nationalratspräsidentin und ehem. Frauenministerin, SPÖ

Andrea Brem
Geschäftsführerin Wiener Frauenhäuser

Alexander Haydn
Psychotherapeut, Männerberatung Wien

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0012