Czernohorszky/Gaal: Beim Rathaus wachsen jetzt Kletterpflanzen in den Himmel

Coole Fassade sorgt für angenehmes Mikroklima und saubere Luft

Wien (OTS) - Gleich neben dem Rathaus ranken sich an einem Amtsgebäude seit Mai Kletterpflanzen empor. Noch sind die Pflänzchen zart – in den nächsten Monaten können SpaziergängerInnen ihnen beim Wachsen zusehen.

An Sommertagen bringen die Grünpflanzen künftig Abkühlung für die Fassade des Amtsgebäudes in der Rathausstraße 8. „Rechtzeitig vor den heißen Tagen im Sommer sorgen die Kletterpflanzen bald für Abkühlung im Gebäude. Die begrünte Fassade schmückt und gerade im innerstädtischen Bereich verbessern solche Grünoasen das Klima im Grätzl. Mit der Begrünung städtischer Gebäude leisten wir hier einen wichtigen Beitrag“, so Vizebürgermeisterin und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal.

„Fassadenbegrünungen sind ein wirkungsvolles Mittel gegen sommerliche Überhitzung, - sie sind quasi eine lokale naturnahe Klimaanlage“, ist Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky überzeugt. “Durch das Grün entsteht auch ein angenehmes Mikroklima, das für bessere Luft in der Stadt sorgt. Wir gehen hier als Stadt mit gutem Beispiel voran und begrünen unsere Amtshäuser überall dort, wo es möglich ist. Und, das sollten wir auch nicht vergessen, Fassadenbegrünungen dienen auch als wertvolles Trittsteinbiotop für Tiere wie Vögel oder Bienen.“

Das Haus in der Rathausstraße 8 hat eine eigene - vom Bau- und Gebäudemanagement der Stadt Wien (MA34) eingerichtete - automatische Bewässerungsanlage, die die frisch eingepflanzten Kletterpflanzen über eine Wasserzuleitung aus dem Keller versorgt. Die Tröpfchenbewässerung wurde unter dem Gehsteig bis zu den roten Trögen verlegt – und versorgt auch die Tröge auf dem Balkon mit Wasser. Am Gehsteig und am Balkon stehen je drei Stahltröge. Seilverspannungen, um die sich die Kletterpflanzen ranken können, reichen von den Gehsteigtrögen bis zum Balkon und von den Balkontrögen bis hinauf ins 2. Obergeschoß.

Die Fassade wurde in Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt, zugleich saniert – und begrünt. Die Bepflanzung der Tröge hat das Stadtgartenamt übernommen, das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit der Umweltschutzabteilung realisiert. Bis zum nächsten Jahr wird die Fassadensanierung weitergeführt. Noch grüner soll es in Folge werden: Auch im gemeinsamen Innenhof der Rathausstraße 8 und der Bartensteingasse 13 sollen sich bald Pflanzen ranken.

Die Stadt fördert Begrünungen an Fassaden, in Innenhöfen und auf Dächern von Gebäuden von Wiener Privatpersonen und Wiener Betrieben – alle Infos und Tipps und Informationen zu unterschiedlichen Arten der Begrünung gibt es unter: https://www.wien.gv.at/umweltschutz/raum/fassadenbegruenung.html
Auch die Gebietsbetreuung Stadterneuerung (GB*) berät zum Thema: https://www.gbstern.at/themen-projekte/begruente-fassaden / Schluss

Rückfragen & Kontakt:

Gerda Mackerle
Mediensprecherin
Vizebürgermeisterin Kathrin Gaal
Tel.: 0676/8118 81983
E-Mail: gerda.mackerle@wien.gv.at

Michaela Zlamal
Mediensprecherin StR Jürgen Czernohorszky
+43 1 4000 81446
michaela.zlamal@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010