Aktienforum zu AK-Dividendenbashing: Wiederaufbau Post-Covid sollte im Mittelpunkt stehen, nicht ideologische Grabenkämpfe

Aktienforum-Präsident Ottel: Vertrauen in heimische Unternehmen sichern – Dividenden führen zu enormen staatlichen Einnahmen und sichern Arbeitsplätze

Wien (OTS) - „Der AK-Dividendenreport kommt alle Jahre wieder, aber die immer gleiche Botschaft von den zu hohen Dividenden wird durch die jährliche Wiederholung nicht richtiger“, sagt der Präsident des Aktienforums, Robert Ottel, zum heute präsentierten AK-Dividendenreport. „In der Krisenbewältigung wäre es jetzt ein Gebot der Stunde, zusammen an einem Strang zu ziehen und gemeinsam durchzustarten. Unternehmen, Arbeitnehmer und Eigentümer jedoch gegeneinander auszuspielen führt in eine populistische Sackgasse und trägt nichts in der Sache bei“, so Ottel, der eben mehr Sachlichkeit in der Diskussion fordert: „Eigenkapitalgeber, darunter auch Pensionskassen und Mitarbeiterbeteiligungsstiftungen, stehen zu den heimischen Unternehmen und Arbeitgebern. Nach den Kursverlusten und den Dividendenkürzungen 2020 vertrauen sie nun auf ein verantwortungsvolles Abwägen durch die Unternehmen und eben auf eine Auszahlung der Dividende. Denn eine stetige Dividendenpolitik sorgt dafür, dass zwischen Unternehmen und den Investoren –
von den institutionellen bis zu den kleineren Aktionären – eine Vertrauensbasis geschaffen und dadurch das erforderliche Kapital, das für Investitionen benötigt wird, auch in Zukunft zur Verfügung gestellt wird.“

Rückfragen & Kontakt:

Aktienforum
Mag. Karl Fuchs
Geschäftsführer
+43 (0)1 71135-2345
k.fuchs@aktienforum.org
www.aktienforum.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002