AVISO: Europaministerin Karoline Edtstadler lädt zum „Digitalen Europatag“ am 9. Mai

Kick-off der EU-Zukunftskonferenz in Österreich

Wien (OTS) -

„Unser Europa, unsere Zukunft“ – unter diesem Motto lädt Europaministerin Karoline Edtstadler zum diesjährigen Europatag im Rahmen der EU-Zukunftskonferenz hochkarätige Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner ein, um sich mit ihnen über ihre Visionen, Wünsche und Vorstellungen für das Europa von morgen zu unterhalten. Neben den Panels mit Gästen werden auch Video-Beiträge aus Brüssel und den Bundesländern gezeigt. Moderiert wird die Veranstaltung von der ehemaligen ORF-Korrespondentin und Buch-Autorin Hannelore Veit.

Der diesjährige Europatag ist gleichzeitig auch Kick-off für die Konferenz zur Zukunft Europas. Neben der offiziellen Eröffnung in Straßburg wird mit dem „Digitalen Europatag“ auch der Prozess in Österreich eingeläutet. Im Zuge ihres Online-Events am 9. Mai informiert die Europaministerin über Möglichkeiten, wie sich jeder und jede Einzelne aktiv in den österreichischen Prozess der Gestaltung einer zukunftsfitten Europäischen Union einbringen kann. Hierfür wird es Informationen zur EU-Zukunftskonferenz und zu den aktuell wichtigsten Themen für die Europäische Union geben – vom Klimawandel über Gesundheit bis hin zur Rolle Europas in der Welt und in den Regionen.

Europaministerin Karoline Edtstadler sagt dazu: „Am 9. Mai findet nicht nur der Europatag statt, sondern auch der Auftakt zur EU-Zukunftskonferenz. Die Menschen erwarten sich zurecht mehr von der Europäischen Union. Sie wollen echte Reformen und sie wollen in Zukunftsentscheidungen einbezogen werden. Denn Europa ist nicht in Brüssel oder in Straßburg, sondern dort, wo die Menschen leben. Mein Ziel im Rahmen der EU-Zukunftskonferenz ist es, in Österreich Europapolitik mit und für die Bürgerinnen und Bürger zu machen und nicht über sie hinweg. In Österreich habe ich die Diskussionen schon letztes Jahr mit den Österreich-Dialogen zur Zukunft der EU gestartet. Mit dem offiziellen Start wird es nun noch mehr Möglichkeiten zur Beteiligung geben, natürlich auch weiterhin in Form von Online-Veranstaltungen und – sobald dies wieder möglich ist – auch bei persönlichen Treffen. Ich freue mich, wenn möglichst viele Bürgerinnen und Bürger an der Zukunftskonferenz teilnehmen und mir ihre Wünsche, Sorgen und Visionen für ein besseres Europa mitgeben, damit ich diese mit nach Brüssel nehmen kann.“

Beim Online-Auftakt zur Zukunftskonferenz ist Europaministerin Karoline Edtstadler im Gespräch mit:

  • Bundeskanzler a.D. Wolfgang Schüssel
  • EU-Kommissar für Haushalt und Verwaltung Johannes Hahn
  • Klimaschutzministerin Leonore Gewessler
  • Christa Schweng, Präsidentin des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses
  • Sabine Hanger, Bundesvorsitzende der Österreichischen Hochschülerinnen und -schülerschaft (ÖH)
  • Christoph Huber, Mitgründer der Firma BioNTech
  • Bundesbäuerin Irene Neumann-Hartberger
  • Alfred Riedl, Präsident des Österreichischen Gemeindebundes

Zudem gibt es Video-Statements von:

  • Bundeskanzler Sebastian Kurz
  • Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein
  • Vizepräsidentin der Europäischen Kommission Dubravka Šuica
  • Vizepräsidentin der Europäischen Kommission Věra Jourová
  • Landeshauptmann Peter Kaiser (Kärnten)
  • Landesrat Christopher Drexler (Steiermark)
  • Landesrat Martin Eichtinger (Niederösterreich)

Die digitale Auftaktveranstaltung zur EU-Zukunftskonferenz wurde vorab aufgezeichnet und kann am 9. Mai ab 11.00 Uhr online auf bundeskanzleramt.gv.at, auf der Website zur EU-Zukunftskonferenz in Österreich eu-zukunftskonferenz.at/auftakt sowie den offiziellen Facebook-Kanälen des Bundeskanzleramtes und Karoline Edtstadler mitverfolgt werden.

Fotocredit ©BKA/DUNKER

Rückfragen & Kontakt:

Viktor Niedermayr
Pressesprecher der Bundesministerin
+43 1 53 115 -
viktor.niedermayr@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | I130001