VSStÖ: Zeit für eine Lernplatzgarantie für alle!

Aktivist_innen des VSStÖ versammelten sich Mittwoch früh vor der Technischen Universität Wien um ihrer Forderung nach mehr Lernplätzen Nachdruck zu verleihen

Wien (OTS) - “Lernplätze in Hochschulgebäuden und Bibliotheken reichen aktuell bei Weitem nicht! Während der Pandemie hat sich das Problem natürlich noch zugespitzt aber auch davor waren die Plätze knapp”, begründet VSStÖ Spitzenkandidatin Sara Velić die Aktion.

Seit dem letzten Jahr sind die Studierenden gezwungen, von zu Hause aus zu lernen. Es wird automatisch vorausgesetzt, dass alle den Platz und die Ausstattung dafür haben. Das darf nicht sein: “Wir sollten die Pandemie als Anlass nutzen, Lernplätze zu überdenken und auszubauen. Jetzt wäre es höchste Zeit, eine Lernplatzgarantie zu schaffen, um allen Studierenden einen Platz zum Lernen zu bieten, der nicht in den eigenen vier Wänden liegt und auch nicht an Konsum gebunden ist, wie zB in Kaffeehäusern oder Mensen”, so die VSStÖ-Spitzenkandidatin.

Der VSStÖ fordert den schnellen Ausbau von Lernplätzen an allen Hochschulstandorten, die auch während der Pandemie Corona-konform genutzt werden können.

"Es kann nicht sein, dass unser Studienerfolg davon abhängt, wie viel Quadratmeter zum Wohnen wir uns leisten können", schließt Velić ab.

Honorarfreie Fotos zur redaktionellen Verwendung

Rückfragen & Kontakt:

Verband Sozialistischer Student_innen
Lea Ghedina
Pressesprecherin
+43 676 385 8813
lea.ghedina@vsstoe.at
http://www.vsstoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001