NEOS: Öffnungen sollen schrittweise, dafür schon früher passieren

Gerald Loacker: „Stufenplan würde mehr Sicherheit und Klarheit bringen, als alle Bereiche gleichzeitig zu öffnen.“

Wien (OTS) - Anlässlich der heute geplanten Ankündigungen für Öffnungsschritte der Bundesregierung pocht NEOS-Gesundheitssprecher Gerald Loacker einmal mehr auf ein stufenweises Vorgehen: „Anstatt alle Bereiche zu öffnen und damit für Chaos und Unsicherheit zu sorgen, sollten die Öffnungsschritte in Stufen geschehen. Damit könnten die Auswirkungen der einzelnen Schritte beobachtet werden und die Menschen sowie die betroffenen Sparten sich in Ruhe darauf vorbereiten.“

Loacker verweist auf den Öffnungsplan, den NEOS am Dienstag vorgelegt haben: „Als erstes müssen die Schulen an der Reihe sein, Schülerinnen und Schüler müssen wieder mit Sicherheitsvorkehrungen an den Schulstandorten unterrichtet werden. Die nächste Etappe soll dann am 3. Mai beginnen und Bereiche umfassen, wo es zugewiesene Sitzplätze gibt. Das geht von Hörsälen an den Universitäten über Fußballplätze bis hin zu Theatern und Kinos. Hier ist die Gefahr am geringsten, auch weil hier davor negative Tests leicht geprüft werden könnten. Am 8. Mai wären dann Breitensport im Freien und Schanigärten dran, damit Menschen wieder etwas mehr Freizeit erleben können. Und am 13. Mai würden Hotellerie, Indoor-Gastronomie und Indoor-Sportstätten öffnen - jeweils mit Sicherheitsvorkehrungen.“
Die Sperrstunden in den Gasthäusern müssen so gestaltet werden, dass auch am Abend Betrieb sein kann, da sonst das Aufsperren nicht rentabel ist, betont Loacker: „Die Gastronomie soll daher bis 23 Uhr offen haben können, weil eine vorverlegte Sperrstunde etwa auf 20 Uhr nur dazu führt, dass in kurzer Zeit ein großes Gedränge herrscht, mehr Menschen gleichzeitig in die Lokale drängen und die Gefahr in sich birgt, dass die Menschen dann zu Hause weiterfeiern.“

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
0664/88782480
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0001