Elisabeth Hakel wird neue Landesdirektorin des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes Wien (SWV)

Vorschlag von SWV WIEN-Präsident Marcus Arige wurde einstimmig bestätigt

Wien (OTS/SWV Wien) - Am 14.4. präsentierte der Präsident des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes Wien, Marcus Arige, dem Landespräsidium die neue Landesdirektorin, Elisabeth Hakel. Der Vorschlag wurde vom Präsidium einstimmig bestätigt. „Mit Elisabeth Hakel konnte ich meine Wunschkandidatin für die Funktion der Landesdirektorin gewinnen. Ich kenne sie seit vielen Jahren als durchsetzungsstarke Fachpolitikerin in den Bereichen EPU, Kreativwirtschaft, Startups, Kunst und Kultur. Ich freue mich sehr darauf, mit ihr gemeinsam den Sozialdemokratischen Wirtschaftsverband Wien in den kommenden Jahren zu gestalten,“ so Arige nach der Präsidiumssitzung.  

Elisabeth Hakel studierte politische Kommunikation und ist seit mehr als zwanzig Jahren in unterschiedlichen politischen Funktionen tätig, unter anderem als Pressesprecherin von NR-Präsidentin Barbara Prammer, sowie als SPÖ Kommunikationschefin und von 2008 bis 2017 als Abgeordnete zum Österreichischen Nationalrat, wo sie für die Bereiche Kreativwirtschaft, Kunst- und Kultur sowie Startups zuständig war. Zuletzt war sie als selbständige PR- und Social Media-Beraterin tätig und hat in den letzten Jahren vor allem Unternehmen im Tourismus und Handel begleitet. Seit der Wirtschaftskammer-Wahl 2020 ist sie Mandatarin in der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation Wien.

„Es ist für mich ein großer Schritt wieder in die politische Arbeit zurückzukehren und ich möchte mich für das in mich gesetzte Vertrauen bedanken. Ich darf eine spannende Aufgabe in wirtschaftlich außergewöhnlichen Zeiten übernehmen, die für mich eine Herausforderung darstellt, der ich mich gerne stelle. Gemeinsam mit unserem Präsidenten Marcus Arige und unserem Team innerhalb des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes Wien werden wir den SWV WIEN zur bestimmenden Kraft für EPU, KMU und Selbständige in Wien machen“, zeigt sich Hakel überzeugt.

„Die politischen Themenschwerpunkte von Elisabeth Hakel, die sie in den vergangenen zwanzig Jahren auf unterschiedlichsten politischen Ebenen vorangetrieben hat, sind punktgenau die Themen, die für uns im Sozialdemokratischen Wirtschaftsverband Wien von zentraler Bedeutung sind,“ erklärt Arige. „Gemeinsam mit Elisabeth Hakel werden wir unseren Leitspruch „Mehr Sozialdemokratie in die Wirtschaft, mehr Wirtschaft in die Sozialdemokratie“ kraftvoll vorantreiben.“

Ausführlich bedankte sich das Präsidium bei Stephan Kögl für seine Arbeit im Amt des Landesdirektors. Dieses hat er in den vergangenen Monaten unter schwierigen Corona-Bedingungen geleitet. „Ich möchte mich persönlich bei Stephan Kögl für seine aufopfernde Arbeit in den letzten Monaten bedanken. Durch ihn war es möglich, einen reibungslosen Ablauf innerhalb des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes Wien in den vergangenen Monaten aufrecht zu erhalten. Ich bin froh, dass er uns als Stellvertreter von Elisabeth Hakel mit all seinem Engagement und Know How erhalten bleibt,“ betont Arige abschließend.



Rückfragen & Kontakt:

Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband Wien (SWV WIEN)
Mariahilfer Straße 32, 2. Stock, 1070 Wien
+43 (1) 52545 0
office@swv.org
http://www.swv.org/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WVW0001