SPÖ-Abgeordnete Kucharowits/Nussbaum: „Barrierefreiheit darf nicht weiter vertagt werden!“

Zugang zu Hotlines, Notrufnummern, Apps und Co kann lebensnotwendig sein

Wien (OTS/SK) - „Wenn Corona-Hotlines, Notrufnummern, Polizeistellen, Websites und Apps zur Corona-Information sowie Impfanmeldungen nicht barrierefrei funktionieren, dann ist keine Zeit für Vertagungen“, so die SPÖ-Abgeordneten Katharina Kucharowits und Verena Nussbaum zur Vertagungspolitik der Regierungsfraktionen in der gestrigen Sitzung des Ausschusses für Forschung, Innovation und Digitalisierung. Wenn Menschen keinen Zugriff auf Websites und Notrufnummern haben, sei dies nicht hinnehmbar. Vor allem in einer Pandemie, wo der Zugang zu all diesen Informationen und Services lebensnotwendig sein kann. ****

Die netzpolitische Sprecherin der SPÖ, Katharina Kucharowits, fordert in einem Antrag die umfassende Umsetzung der EU-Richtlinie über den barrierefreien Zugang zu Websites und mobilen Anwendungen öffentlicher Stellen ("Web Accessibility-RL"), die gerade jetzt dringend notwendig ist. „Barrierefreiheit – auch im Netz – ist längst überfällig. Wenn Websites und mobile Anwendungen nicht für alle zugänglich sind und Menschen mit Behinderung benachteiligen, gibt es keine Zeit mehr, die Politik muss jetzt handeln und auf eine sofortige, vollständige Umsetzung pochen. Dass die Regierungsfraktionen hier keine Notwendigkeit sehen, macht fassungslos.“

SPÖ-Bereichssprecherin für Menschen mit Behinderung, Verena Nussbaum, sieht in der Vertagung zur Umsetzung barrierefreier Notrufnummern ein massives Versäumnis der Bundesregierung: „Obwohl die Digitalisierung viele Möglichkeiten bietet, um Notrufsysteme barrierefrei zu gestalten, bleibt die Bundesregierung weiterhin untätig. Fast alle Notrufnummern in Österreich sind reine Sprachtelefone, Gehörlose und Menschen mit Sehbeeinträchtigung haben so kaum eine Möglichkeit, diese Nummern zu nutzen. Eine Verzögerung der Umsetzung ist nicht mehr hinzunehmen, es geht um lebensnotwendige Infrastruktur!“ (Schluss) sl/bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002