NEOS zu Weltgesundheitstag: Trotz COVID nicht auf psychische Gesundheit vergessen - gerade bei Jugendlichen

Gerald Loacker: „Gesundheit ist mehr als COVID. Psychische Folgen der Pandemie müssen auch angesprochen werden.“

Wien (OTS) - Anlässlich des Weltgesundheitstages appelliert NEOS-Gesundheitssprecher Gerald Loacker: „Gesundheit ist mehr als COVID. Nach mehr als einem Jahr Pandemie müssen wir den Blick bei Gesundheitsthemen wieder verbreitern - und auch die Folgen für die psychische Gesundheit berücksichtigen, gerade bei Kindern und Jugendlichen.“

Loacker erinnert daran, wie massiv die Folgen der Lockdowns und des Distance Learnings für Jugendliche sind, wie auch Studien bereits belegen: „Der soziale Kontakt ist praktisch vollkommen weggebrochen, Freundinnen und Freunde treffen, den Hobbys nachgehen und Freizeit genießen sind nicht möglich. Dazu kommt die Umstellung des Lernbetriebs. Das alles zusammen ist eine massive Belastung - und das Gesundheits- und Bildungssystem muss darauf reagieren. Es gab bis jetzt schon zu wenig Kassenstellen für Psychotherapie, gerade im Jugendbereich; und auch die Beratungsmöglichkeiten müssen ausgeweitet werden.“

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
0664/88782480
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0001