Vollspaltenboden: Schwein Anna zeigt auf 3. Video, wie wichtig ihr ein weicher Boden ist

EU Richtlinie fordert „physisch angenehmen Liegebereich“ für alle Schweine: VGT belegt durch Video von Schwein Anna, dass Vollspaltenboden nicht physisch angenehm ist

Wien (OTS) - Geht es nach den Sprecher:innen der Schweineindustrie und Landwirtschaftsministerin Köstinger, ist der Beton-Vollspaltenboden mit 1,8 cm breiten, scharfkantigen Spalten ohne jede Einstreu das Beste, was Schweinen passieren kann. Eine „vorbildliche“ Haltung. Will man die Wahrheit wissen, sollte man lieber die Betroffenen fragen, statt jene, die daraus Profit schlagen. Der VGT veröffentlicht jede Woche ein weiteres Video von Schwein Anna. Sie hat die ersten Monate ihres Lebens auf Vollspaltenboden leben müssen, mit allen Konsequenzen. Sieht man sich die Aufnahmen aus dieser Zeit an, merkt man nicht nur sofort ihre Verletzungen, sondern auch, wie langsam und träge sie sich bewegt. Wie unangenehm ihr dieser Boden ist. Dagegen zeigen die Aufnahmen von Anna nach ihrer Rettung, mit tiefer Stroheinstreu zum Schlafen und einer weichen Wiese über den Tag, wie begeistert und aktiv sie darauf ist. Niemand, selbst Ministerin Köstinger nicht, kann nach diesem Video behaupten, der Vollspaltenboden ist physisch angenehm.

Das 3. Anna Video: Annas Abenteuer

VGT-Obmann Martin Balluch dazu: „Wer nur die Betreiber:innen von Schweinefabriken mit Vollspaltenboden fragt, hört nur die eine Seite. Es fehlt die andere, nämlich die der betroffenen Schweine. Anna ist prädestiniert dafür, uns den subjektiven Unterschied zwischen Vollspaltenboden und weicher Einstreu aus ihrer Sicht näher zu bringen. Sie hat beides über Monate erlebt. Und das kann niemand von uns Menschen von sich behaupten. Annas Botschaft dazu ist eindeutig. Schauen Sie sich Anna auf Vollspaltenboden an, und im Vergleich dazu Anna auf Stroh oder weichem Boden. Man möchte nicht glauben, dass es sich um dasselbe Schwein handelt. Der Vollspaltenboden mag vieles sein, aber physisch angenehm ist er nicht. Doch einen physisch angenehmen Boden schreibt die EU-Richtlinie für den Liegebereich aller Schweine vor. In Österreich hält man sich offensichtlich nicht daran. Wie so oft, wenn es um Tiere geht. Und das muss sich jetzt ändern!“

Rückfragen & Kontakt:

VGT - Verein gegen Tierfabriken
DDr. Martin Balluch
Kampagnenleitung
01 929 14 98
medien@vgt.at
http://vgt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGT0001