ÖH-Wahl 21: AktionsGemeinschaft startet mit “Du bist die Zukunft. Wir sind deine Stimme.” in den Wahlkampf

Spitzenkandidatin Hanger: Bin als ÖH-Vorsitzende gekommen, um zu bleiben!

Wien (OTS) - Freitag Vormittag hat die AktionsGemeinschaft offiziell ihr Spitzentrio für die ÖH-Wahl 2021 vorgestellt: Als Spitzenkandidatin geht die 26jährige Jusstudentin und derzeitige ÖH-Bundesvorsitzende Sabine Hanger ins Rennen. “Im Oktober habe ich den Vorsitz einer ÖH übernommen, die von der vormaligen linken Exekutive wegen ideologischer Machtspielchen ins Chaos gestürzt wurde. Die ÖH wurde weder von den politischen Entscheidungsträgern noch von den Studierenden ernst genommen. Seit meinem Amtsantritt habe ich jeden Tag dafür gearbeitet, die ÖH wieder zu einer echten Vertretung zu machen. Im letzten Semester konnten wir mehr für die Studierenden bewegen als die linke Exekutive all die Jahre zuvor. Das zeigt, wie sehr es die AktionsGemeinschaft als konstruktive Kraft in der ÖH braucht!”, so Hanger.

Auf Listenplatz 2 steht mit dem ehemaligen ÖH Uni Graz-Vorsitzenden Armin Amiryousofi eine weitere Person, die alle Facetten der Vertretungsarbeit kennt. “Als ÖH-Vorsitzender der zweitgrößten Uni Österreichs habe ich mit meinem Team in dieser Periode alles dafür gegeben, damit die Studierenden in Graz einfach nur studieren können. Genau das möchte ich die kommenden zwei Jahre auch auf Bundesebene erreichen!”

Die 21-jährige Tourismusmanagement-Studentin Loredana Bartl auf Listenplatz 3 und bundesweite Spitzenkandidatin für die 21 Fachhochschulen in Österreich komplettiert das Spitzentrio. “Wir dürfen nicht vergessen: Auch wir FH-Studierende sind die Zukunft und haben die besten Voraussetzungen verdient. Als AktionsGemeinschaft denken wir unsere FHs neu und sorgen dafür, dass auch sie endlich im 21. Jahrhundert ankommen. Denn auch Fachhochschulen haben es verdient, dass auf sie ein Fokus gelegt wird.”

Wir sehen mehr in Studierenden!

Die Wahlkampagne der AktionsGemeinschaft steht 2021 unter dem Motto ‘Du bist die Zukunft. Wir sind deine Stimme’. Damit möchte die AG auf die Verdienste der Studierenden rund um die Corona-Krise hinweisen, gleichzeitig aber auch auf ihre Wichtigkeit in unserer Gesellschaft aufmerksam machen, so Hanger. “Es ist unsere Generation, die die Krisen der Zukunft meistern muss. In diese Zukunft muss jetzt investiert werden. Um für die Zukunft gewappnet zu sein, brauchen die Studierenden jetzt ein Studium, das ihnen alle Türen öffnet und eine Vertretung, die sie dabei unterstützt. Wir wollen diese Vertretung und eine starke Stimme für sie sein!”

Der Fokus auf die Zukunft zeige sich auch in den drei Hauptforderungen - die ‘Vereinbarkeit von Studium und Leben’, die ‘Digitalisierung’ und ‘Klimafitte Hochschulen. “Mit der Vereinbarkeit von Studium und anderen Pflichten wollen wir ein Studium schaffen, dass sich dem Leben der Studierenden anpasst - nicht umgekehrt. Zusätzlich ist es uns ein Herzensanliegen, die Schritte, die wir durch die Corona-Krise in Richtung Digitalisierung gegangen sind, als Chance wahrzunehmen und weiter voranzutreiben und zu verbessern. Und natürlich darf auch die Nachhaltigkeit nicht länger vor den Türen unserer Hochschulen halt machen. Nachhaltiges Leben und Lernen muss endlich vereinbar sein!”

Den Versäumnissen auf den Hochschulen könne aber nicht mit einer kurzen Forderungsliste entgegengetreten werden. Aus diesem Grund habe die AktionsGemeinschaft einen Forderungskatalog unter dem Motto “101 Visionen für die Zukunft an unseren Hochschulen - und damit noch lange nicht genug.” aufgesetzt. Darin fänden sich überwiegend Anliegen, die von den Studierenden selbst durch Umfragen und Aufrufe bei der AktionsGemeinschaft eingebracht wurden, wie zum Beispiel die Abschaffung der Marklerprovision für Studierende und die Herabsetzung der Anwesenheitspflicht für FH-Studierende. Aber auch das österreichweite Studi-Ticket für 365€ im Jahr sei wieder Thema. “Das Studi-Ticket ist eines unserer wichtigsten Anliegen, sowohl in puncto Leistbarkeit als auch Nachhaltigkeit. Hier muss es endlich zu einer Umsetzung kommen!”, so Hanger.

Und sie betont abschließend: “Als sich die ehemalige linke Exekutive im Oktober letzten Jahres selbst in die Luft gesprengt hat, war für mein Team und mich klar: Wir sind bereit, in der ÖH Verantwortung zu übernehmen. Und ich möchte klarstellen: Ich bin gekommen, um zu bleiben!”

Die AktionsGemeinschaft ist die größte Studienvertretung in Österreich. Sie stellt momentan den Vorsitz in der ÖH-Bundesvertretung und seit der ÖH-Wahl 2019 an 16 Hochschulen die Exekutive.

Rückfragen & Kontakt:

Florida Kleebinder
Pressesprecherin
Tel.: 0660 486 22 57
Mail: florida.kleebinder@aktionsgemeinschaft.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AGP0002