Pressepraktikum beim Alpenverein

Pressearbeit und Mitarbeit bei Umweltbaustellen/Bergwaldprojekten

Innsbruck (OTS) - Ein interessantes Praktikum bietet die Alpenvereinsjugend für junge Leute ab 18 Jahren an: Teilnehmer*innen an einer Umweltbaustelle oder an einem Bergwaldprojekt können die Grundregeln der Pressearbeit praktisch erlernen. P.U.L.S. nennt sich dieses innovative Projekt. Wer sich dafür interessiert, kann schon demnächst an einem der drei Starterworkshops teilnehmen (ggf. als Webinar) und sich auf diese Aufgabe unter professioneller Leitung vorbereiten. Während des gesamten Praktikums steht ein Coach unterstützend zur Seite.

Für den Abschluss des Praktikums gibt es ein Zertifikat, das die Umweltministerin persönlich unterschreibt, und einen wertvollen Ausbildungsgutschein der Alpenverein-Akademie.

Umweltbaustellen sind freiwillige und unentgeltliche Arbeitseinsätze für 16- bis 30-Jährige in den Sommerferien, die meist eine Woche dauern. Dabei werden Arbeiten auf Almen und bei Bergbauern verrichtet, Wege saniert oder Projekte in Naturschutzgebieten umgesetzt. Bei den Bergwaldprojekten geht´s naturgemäß um forstliche Aufgaben, hier sind auch Erwachsene (keine Altersobergrenze) mit dabei.

Die Starterworkshops finden wahlweise am 24./25. April 2021 in Innsbruck (evtl. Webinar), am 08./09. Mai 2021 in Salzburg oder am 26./27. Juni 2021 in St. Pölten statt. Außer den Anreisekosten muss dafür nichts bezahlt werden, auch die weitere Betreuung ist kostenlos. Mehr Informationen erteilt die Alpenvereinsjugend, Tel.: +43/(0)512/59547-13 (Frau Wimmer), E-Mail: jugend@alpenverein.at.

Genaue Auskünfte unter www.alpenvereinsjugend.at/puls. Dort kann man sich auch gleich online anmelden.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Peter Neuner
Österreichischer Alpenverein
Öffentlichkeitsarbeit
M +43/664/88970005
peter.neuner@alpenverein.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | T240001