Reimon: AKF-Auszahlung in Rekordhöhe ist Meilenstein für die internationale Hilfe Österreichs

Rekordsumme aus Auslandskatastrophenfonds(AKF) auf Initiative der Grünen ausgezahlt

Wien (OTS) - Im heutigen Ministerrat wurde die bisher größte Auszahlung aus dem Auslandskatastrophenfonds (AKF) mit einer Summe von 13,5 Millionen Euro beschlossen. „Die Rekordhöhe der Auszahlung aus dem Auslandskatastrophenfonds ist ein Meilenstein für die internationale Hilfe Österreichs. Nur wenn wir bereit sind Geld in die Hand zu nehmen, schaffen wir es Menschen in Notsituationen rasch und effektiv zu helfen. Das ist hiermit gewährleistet“, sagt Michel Reimon, Sprecher für Entwicklungszusammenarbeit der Grünen. Die Mittel werden u.a. im Libanon, Jordanien, der Ostukraine und in vier afrikanische Staaten für eine Vielzahl von Projekten österreichischer Nichtregierungsorganisationen eingesetzt.

Der AKF wurde auf Initiative der Grünen von 15 auf 52,2 Millionen Euro aufgestockt. Bis zum Ende der Legislaturperiode sollen es 60 Millionen Euro sein und die langjährige Forderung der Zivilgesellschaft erfüllt sein.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002