Landeskriminalamt klärt Einbruchs- und Sachbeschädigungsserie in den Blumengärten Hirschstetten (MA 42)

Vorfallszeit: Dezember 2020 – März 2021 Vorfallsort: 22., Quadenstraße 17, Blumengärten Hirschstetten (MA 42)

Wien (OTS) - Seit Dezember 2020 ereigneten sich fortlaufend Einbrüche oder Einbruchsversuche in diverse Gebäude und Fahrzeuge am Gelände der Blumengärten Hirschstetten (MA 42). Darüber hinaus wurden dort mehrmals Fahrräder gestohlen, diverse Fahrzeuge wie Traktoren oder Elektrofahrzeuge durch Kurzschließen in Betrieb genommen und damit innerhalb des Geländes „Spritztouren“ unternommen. Weiters wurden Gewächshäuser, Hallen, ein Hochzeitspavillon, mehrere Fahrzeuge beschädigt sowie frische Pflanzen mit Feuerlöscher besprüht.

Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Nord, Gruppe MESSERER hat daraufhin umfassende Ermittlungen durchgeführt und das Gelände unter Beobachtung gestellt.

Am 06.03.2021 gegen 14:30 Uhr konnten die Ermittler mit Hilfe von Beamten der Polizeiinspektion Quadenstraße im Zuge der Überwachung zwei junge Männer bei einem Einbruchsversuch in ein Bürogebäude der MA 42 nach intensiver Verfolgung festnehmen. Sie wurden dabei auf frischer Tat betreten, als sie versucht hatten, sich über eine Dachluke Zugang zu den Büroräumlichkeiten zu verschaffen. Bei den beiden mutmaßlichen Tätern handelt es sich um einen 14- und einen 15-jährigen österreichischen Staatsbürger.

Erst durch umfangreiche und akribisch durchgeführte Erhebungen sowie einer detaillierten Vernehmung der beiden Beschuldigten und der Sicherstellung eines Fahrrades samt Tatwerkzeug können den beiden schlussendlich insgesamt fünf Einbrüche, fünf Einbruchsversuche, sechs Sachbeschädigungen und ein unbefugter Gebrauch eines Fahrzeuges zugeordnet werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf eine Summe im unteren 5-stelligen Eurobereich. Die beiden mutmaßlichen Täter zeigten sich ob der erdrückenden Beweislast zu den 17 Delikten umfassend geständig. Als Motiv gaben die beiden Langeweile und Frustabbau an.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestelle
Markus Dittrich
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001