Film- und Serienhighlights mit den Romy-Nominierten im ORF

Voting noch bis 5. April

Wien (OTS) - Das Voting für den Publikumspreis „Romy 2021“ hat begonnen: Bis zum 5. April kann unter romy.at und mittels Voting-Karte abgestimmt werden, wer die beliebten Auszeichnungen erhält. Auch heuer sind zahlreiche ORF-Stars in den insgesamt neun Kategorien nominiert (weitere Infos dazu unter tv.ORF.at/Romy). Aus diesem Anlass ehrt der ORF die Nominierten mit einem Romy-Schwerpunkt mit ORF-Film- und -Serien-Dacapos und Premieren von Top-TV- und Kinoproduktionen.

Ein Wiedersehen mit Verena Altenberger gibt es in Urs Eggers historischem ORF-Drama „Das Wunder von Wörgl“ an der Seite von Karl Markovics, Aaron Friesz, Lisa Marie Trojer u. v. m. am 2. April um 21.20 Uhr in ORF 2.

Maria Happel ist immer dienstags um 20.15 Uhr in ORF 1 in neuen Folgen des ORF-Krimidauerbrenners bei der „Soko Donau“ als Gerichtsmedizinerin im Einsatz. Beim Dacapo des zweiten Teils der ORF/ARD-Degeto-Anwaltskomödie „Dennstein & Schwarz – Pro bono, was sonst!“ macht sie am 13. März um 20.15 Uhr in ORF 2 gemeinsame Sache mit Martina Ebm. Und am 22. März spricht Schauspieler Branko Samarovski bei Christian Reichhold mit Peter Simonischek und Maria Happel in „Aus dem Archiv“ um 0.00 Uhr in ORF 2 über sein Leben und seine beruflichen Stationen.

Als „Vorstadtweib“ unterhält Maria Köstlinger beim großen Staffelfinale am 15. März um 20.15 Uhr in ORF 1 und ist immer samstags um 13.30 Uhr in ORF 2 in Reinhard Schwabenitzkys ORF-Serienhit „Oben ohne“ als Anna Schnabel zu sehen.

Auch Juergen Maurer ist beim Staffelfinale der „Vorstadtweiber“ am 15. März um 20.15 Uhr in ORF 1 zu sehen. In der ORF-Premiere von „Der Kroatien-Krimi: Der Henker“ gerät er am 20. März um 20.15 Uhr in ORF 2 unter Mordverdacht. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit dem Publikumsliebling in Andreas Prochaskas ORF/ZDF-Historienthriller „Das Attentat Sarajevo 1914“ am 24. März um 23.50 Uhr in ORF 2.

Michael Ostrowski ist im Dacapo des zweiteiligen Thrillers „Tödliche Geheimisse“ neben u. a. „Romy“-Nominee Paula Beer am 31. März um 23.50 Uhr und 1. April um 0.05 Uhr in ORF 2 zu sehen.

Laurence Rupp spielt im Dacapo des ORF/ZDF-Spielfilms „Liebe versetzt Berge“ am 13. März um 11.15 Uhr in ORF 2.

Für Hans Sigl gibt es eine „Überraschung in Mexiko“, wenn ein Dacapo der beliebten Reihe „Das Traumhotel“ am 13. März um 15.00 Uhr auf dem Programm von ORF 2 steht. Mit ihm als „Der Bergdoktor“ gibt es ein Wiedersehen am 20. März um 9.05 Uhr in ORF 2 und im temporeichen ORF/ZDF-Alpenthriller begibt sich Hans Sigl am 3. April um 22.00 Uhr in ORF 2 auf die „Flucht durchs Höllental“.

Julia Koschitz ist am 16. März um 23.50 Uhr in ORF 2 im Dacapo des ORF/MDR-Dramas „Am Ende des Sommers“ zu sehen und am 3. April um 20.15 Uhr in ORF 2 im preisgekrönten und hochkarätig besetzten ORF/ZDF-Thriller „Im Schatten der Angst“.

Ein Wiedersehen mit Tobias Moretti gibt es im auf einer wahren Begebenheit basierenden TV-Drama „Im Namen meines Sohnes“ am 13. März um 23.30 Uhr in ORF 2. „Der Liebeswunsch“ am 18. März um 0.05 Uhr in ORF 2 erzählt eine schonungslose Liebesgeschichte voller Tragik und großer Gefühle. Außerdem spielt Tobias Moretti im topbesetzten Fernsehkrimi „Im Abgrund“ – zu sehen als ORF-Premiere am 28. März um 20.15 Uhr in ORF 2.

Thomas Mraz ist in den neuen Folgen der ORF-Erfolgsserie „Vorstadtweiber“ zu sehen, die am 15. März um 20.15 Uhr in ORF 1 Staffelfinale feiert.

Bei den „Vorstadtweibern“ ist auch Murathan Muslu mit dabei und spielt am 20. März um 23.30 Uhr in ORF 2 im Dacapo der ORF/ARD-Bestsellerverfilmung „Carneval – Der Clown bringt den Tod“.

In „Fit mit Philipp“ zeigt der „Vorturner der Nation“ Philipp Jelinek im Rahmen des ORF-Frühfernsehens von Montag bis Freitag ab 9.10 Uhr in ORF 2 ein optimales Bewegungsprogramm für alle Altersklassen.

„Wir spielen für Österreich“-Reihe in ORF III

Im Rahmen der ORF-III-Reihe „Wir spielen für Österreich“ – nominiert in der Kategorie „Bestes Lockdown-Format/Umsetzung“ – zeigt ORF III u. a. am 12. März um 21.50 Uhr „So ein Theater – Der Kirschgarten“, am 19. März um 22.20 Uhr „So ein Theater – Dunkel lockende Welt“, am 21. März um 20.15 Uhr „Erlebnis Bühne mit Barbara Rett – Christian Thielemann dirigiert die Wiener Philharmoniker“, am 26. März um 20.15 Uhr „So ein Theater – Das Abschiedsdinner“ und am 3. April um 9.10 Uhr „Erlebnis Bühne matinee – Die Matthäuspassion aus Erl“.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004