Wölbitsch/Kugler: ÖVP Wien trauert um LAbg a.D. Robert Hotter

Wien (OTS) - Tief betroffen zeigt sich der Klubobmann der neuen Volkspartei Wien Markus Wölbitsch über das Ableben des langjährigen ÖVP-Gemeinderates Robert Hotter, der vor wenigen Tagen im 81. Lebensjahr verstorben ist. "Hotter war seinem Bezirk, der Donaustadt, den er auch im Gemeinderat vertreten hat, stets tief verbunden und hat sich für dessen Belange im Bezirk und in der Stadt engagiert und stark gemacht", betont Wölbitsch.

Die Donaustädter Bezirksparteiobfrau, NR Dr. Gudrun Kugler, erinnert an den großen Einsatz Hotters, der im Bezirk selbst das kleinste Geschäft besuchte. „Er war als vielseitiger, hochgebildeter und kulturell interessierter Mensch weit über die Politik hinaus für die Anliegen der Menschen tätig.“

Hotter setzte sich als Planungssprecher der ÖVP Wien unter anderem für einen Ausbau der U-Bahn ein und bekam für seinen Einsatz 1998 das Goldene Ehrenzeichen der Stadt Wien vom damaligen Vizebürgermeister Bernhard Görg verliehen. Er galt als engagierter "Politiker mit Herz", dessen Interesse es stets war, bürgernahe und unbürokratisch zu handeln. "Er war bis zuletzt politisch interessiert und der Partei eng verbunden. Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie", so Wölbitsch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Mag. Johanna Sperker
Stv. Leitung Kommunikation & Presse
+43 664 859 5710
johanna.sperker@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002