„Thema Spezial“ am Weltfrauentag: Kluge Frauen – wie sie Wissenschaft und Forschung erobern

Am 8. März um 21.10 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Anlässlich des Weltfrauentags (Details zum ORF-Programmschwerpunkt unter presse.ORF.at) präsentiert Christoph Feurstein am Montag, dem 8. März 2021, um 21.10 Uhr in ORF 2 ein „Thema Spezial“ unter dem Titel „Kluge Frauen – wie sie Wissenschaft und Forschung erobern“:

Die Zeit der Pandemie ist auch die Zeit der Wissenschaft. Unter jenen, die mit ihrem Know-how durch die Krise führen, sind viele Frauen – etwa die Impfexpertin Ursula Wiedermann-Schmidt: „Wenn mich jemand Quotenfrau schimpft, ist mir das völlig wurscht. Ich hatte dadurch die Chance, weiterzukommen“, sagt die österreichweit einzige Professorin für Vakzinologie. Eine Pionierin war auch Edith Tutsch-Bauer. Die Universitätsprofessorin wurde die erste Leiterin einer Gerichtsmedizin – im Jahr 1998. 101 Jahre davor hat Gabriele Possanner 1897 nach jahrelangem Kampf als erste Frau an der Universität Wien promoviert. Als Ärztin arbeiten durfte sie nur durch eine Sondergenehmigung des Kaisers. 2017 ist Ulrike Mursch-Edlmayr nach 70 Jahren männlicher Vorherrschaft zur ersten Frau an der Spitze der Österreichischen Apothekerkammer gewählt worden. „Eigentlich logisch und notwendig bei einem Beruf mit 90 Prozent Frauenanteil. Die Zeit war reif für eine Präsidentin“, meint die Besitzerin einer Apotheke und Mutter dreier Kinder. Vier beziehungsweise drei Kinder haben die Jungunternehmerinnen Eva Sigl und Andrea Heinzle. Sie leiten ein Biotechnologie-Start-up. Über den Umweg der Selbständigkeit haben die Forscherinnen einen Weg gefunden, Karriere und Familie zu vereinbaren. „Ich hätte nicht studiert und die Dissertation gemacht, wenn ich vorgehabt hätte, bei den Kindern zu Hause zu bleiben“, sagt die Mikrobiologin Heinzle und die Technische Chemikerin Eva Sigl meint, „dass die Männer etwas versäumen, wenn sie nicht bei ihren Kindern sind“. Ist der Weltfrauentag, der seit genau 100 Jahren am 8. März begangen wird, ein Feiertag oder nach wie vor ein Kampftag? Carina Simader hat mit Wissenschafterinnen aus verschiedenen Generationen über Hürden und Erfolge in ihrem Leben gesprochen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002