ORF III am Freitag: „Wir spielen für Österreich“ präsentiert Thomas Bernhards „Heldenplatz“ aus dem Salzburger Landestheater

Außerdem: Auftakt zum Paul-Hörbiger-Wochenende mit Filmklassiker „Hallo, Dienstmann“

Wien (OTS) - ORF III Kultur und Information setzt am Freitag, dem 5. März 2021, die Theater-Edition der „Wir spielen für Österreich“-Reihe mit Thomas Bernhards Drama „Heldenplatz“ aus dem Salzburger Landestheater fort. Zuvor eröffnet ORF III den dreitägigen Paul-Hörbiger-Schwerpunkt (5. bis 7. März) anlässlich des 40. Todestags der Schauspiellegende im Hauptabend mit Franz Antels Klassiker „Hallo, Dienstmann“. Bereits davor stimmt „Kultur Heute“ (19.45 Uhr) auf den Theaterabend ein. Tagsüber liefert „ORF III AKTUELL“ ab 9.30 Uhr einen umfassenden Nachrichtenüberblick.

„Der Österreichische Film“ präsentiert um 20.15 Uhr Franz Antels 1951 entstandene Verwechslungskomödie „Hallo, Dienstmann“. Professor Godai (Paul Hörbiger) von der Wiener Musikakademie besucht als Dienstmann verkleidet einen Maskenball. Im Bahnhofslokal bittet ihn anschließend der tatsächliche Dienstmann Anton (Hans Moser) um Hilfe. Godai spielt mit – nicht zuletzt, weil eine Dame sein Interesse geweckt hat. Was er noch nicht weiß: Bei der Dame handelt es sich um seine neue Akademie-Kollegin.

„Wir spielen für Österreich“ sorgt um 22.00 Uhr für einen glanzvollen Theaterabend: Auf dem Spielplan steht Thomas Bernhards „Heldenplatz“ in einer Inszenierung von Alexandra Liedtke aus dem Salzburger Landestheater, u. a. mit August Zirner und Elisabeth Rath. Die Veröffentlichung des Stückes sowie seine Uraufführung am 4. November 1988 durch Claus Peymann sorgten für einen der größten Theaterskandale in Österreichs Nachkriegsgeschichte.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003