Schlafzimmer-Report: Frauen bevorzugen es beim Sex dunkel und kalt, Männer warm und ruhig (FOTO)

Leipzig (ots) - Licht an oder doch lieber im Dunkeln munkeln? Heizung kuschlig warm oder eher nordisch frisch? Und wie steht es eigentlich um die musikalische Untermalung? Vielleicht noch ein paar Duftkerzen, damit auch der Geruchssinn stimuliert wird? Wenn es um die Schlafzimmer-Atmosphäre beim Liebesspiel geht, scheiden sich die Geister. Die Erotik-Community JOYclub wollte es genau wissen und hat 2.000 Mitglieder zu ihren Vorlieben befragt. Ergebnis: Zwischen den Geschlechtern gibt es deutliche Unterschiede, was die Vorstellung vom perfekten Ambiente betrifft.

Mehrheit der Frauen bevorzugt Sex im Dunkeln, Männer sind unentschieden

Was die Lichtkulisse anbelangt, sind sich die befragten Frauen weitestgehend einig. 74,9 % von ihnen mögen es beim Liebesspiel eher schummrig bis stockduster. Sie können sich so besser fallen lassen, schließen gern die Augen und konzentrieren sich auf ihre Lust. Bei den Männern schwankt die Meinung zum Licht. Knapp 55 % mögen es dunkel. 44,3 % hingegen kann es gar nicht hell genug sein. Sie wollen den Akt schließlich auch visuell einfangen und genießen.

Frauen mögen es beim Liebesspiel tendenziell eher kühl, Männer kuschlig warm

Heizung auf 5 oder vorm Sex nochmal frostig stoßlüften? Laut Klischee sind es ja vor allem die Frauen, die immer über zu kalte Hände und Füße klagen und sich mit Heizdecken bewaffnen. Nicht so beim Sex: 51,8 % der befragten Frauen mögen es lieber kalt im Schlafgemach. Der Akt an sich sei ja schon heiß genug. Die Mehrheit der Männer (54,2 %) hingegen bevorzugt ein tropisch-feuchtes Schlafzimmerklima.

Frauen genießen Sex im Rhythmus der Musik, Männer scheinen davon abgelenkt

Zwei nackte Körper bewegen sich lasziv im Rhythmus eines Scooter-Smash Hits - für ganze 63,3 % der Frauen eine verführerische Vorstellung. Bei den Männern hingegen heißt es eher "Maria, I like it leise!" 57,8 % von ihnen können mit Musik im Schlafzimmer nichts anfangen. Sie konzentrieren sich lieber auf das Stöhnen und die Geräuschkulisse der sich vereinigenden Körper.

Beide Geschlechter halten nichts von Duftkerzen während des Liebesspiels

Der Markt für Räucherstäbchen, Duftkerzen und Aroma-Diffusern boomt, auch viele Sexshops führen sie im Sortiment. Dies überrascht, schaut man sich die Umfragewerte an. Sowohl die Mehrheit der Frauen (79,1 %) als auch der Männer (78,3 %) können mit intensiven Gerüchen während des Liebesspiels nichts anfangen. Stattdessen wollen sie lieber den Körpergeruch des Sexualpartners genießen.

Ob der Partner vorm Sex nun frisch geduscht sein muss oder nicht, da halten sich die Meinungen die Waage. 45,8 % der Frauen und 43 % der Männer verzichten gern auf die Dusche, wenn sie von der gemeinsamen Lust übermannt werden. Beim Küssen direkt nach dem Aufwachen wird das Bild noch deutlicher. Jeweils zwei Drittel der befragten Frauen und Männer küsst sich auch ohne vorheriges Zähneputzen.

Rückfragen & Kontakt:

MANUEL BINTERNAGEL
Pressesprecher
presse@joyclub.de
0341/993964-0
www.joyclub.news/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0006