Grüne/Ribo: Professionelle Pflegekräfte können nun auch Covid-19-Tests durchführen

Beitrag zur Kompetenzerweiterung und damit Wertschätzung dieser Berufsgruppe

Wien (OTS) - „Ich freue mich sehr, dass im heutigen Gesundheitsausschuss durch einen Abänderungsantrag das bestehende Epidemiegesetz ergänzt wurde und nun auch professionelle Pflegekräfte Covid-19-Testungen durchführen können. Das ist aus meiner Sicht eigentlich eine Selbstverständlichkeit, die in der vorigen Fassung des Epidemiegesetzes keinen Niederschlag fand. Umso mehr freut es mich, dass dies nun auf meine Initiative hin korrigiert wurde“, sagt die Sprecherin der Grünen für Senior*innen und Pflege, Bedrana Ribo.

Mit der Änderung dieses Gesetzes können nunmehr Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegekräfte (DGKP) sowie Pflegefachassistent*innen (PFA) selbständig, also ohne ärztliche Anordnung, „Abstriche aus Nase und Rachen einschließlich Point-of-Care-Covid-19-Antigen-Tests zu diagnostischen Zwecken“ durchführen. Für Pflegeassistent*innen (PA) wird das auf Anordnung und unter Anleitung ermöglicht.

„Diese Ergänzung ist ein Beitrag zur Kompetenzerweiterung und damit Wertschätzung dieser Berufsgruppe. Damit erfolgt auch eine Attraktivierung dieser Profession. Aber es müssen selbstverständlich noch weitere Schritte folgen, um Menschen zur Ausbildung, zum Umstieg wie zum Verbleib in diesen Beruf zu motivieren. Daran arbeiten wir derzeit intensiv im Rahmen der anstehenden Pflegereform“, betont Ribo.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0005